Nach Umbauarbeiten weihte Pastor Xavier Muppala am Sonntagmittag die neu renovierten Räumlichkeiten der Katholisch Öffentlichen Bücherei (KÖB) der Pfarrgemeinde St. Ludgerus ein.

Zwei Wochen lang war die Bücherei geschlossen. Ab Sonntag erstrahlt sie nun wieder in einem neuen und freundlichem Licht.

Die Räume sind alle neu gestrichen. Das Mobiliar wurde komplett ausgewechselt, und auch alle Regale wurden durch ein neues Regalsystem ersetzt. „Wir freuen uns, dass alles so schön geworden ist“, sagt die ehrenamtliche Helferin der Bücherei Susanne Berghaus. Ihr Dank geht besonders an alle ehrenamtlichen Helfer, dies sich enorm in den letzten Tagen bei den Aus- und Einräumen der Regale mit eingebracht haben.

Die Feierstunde fand, bedingt durch die Corona-Pandemie, im kleinen Rahmen mit einigen Ehrenamtlichen und Pfarreiratsmitgliedern statt.

Einweihung-Bücherei-Schermbeck

„Ich denke, dass wir nun unsere Bücherei den Schermbeckern mit einem neuen Mobiliar und in neuem Outfit zur Verfügung stellen können“, freut sich auch Pastor Muppala. Gleichzeitig betonte der Geistliche, dass Bücher trotz Fernseher, Internet und Tablets so etwas wie eine rettende Insel seien, auf der sich jeder Mensch zurückziehen kann. „Das Buch erinnert uns daran, dass wir nicht nur einen Zeigefinger haben, mit dem man die Maustaste betätigen kann, sondern dass wir zwei Hände haben, um Dinge anfassen zu können, und einen Kopf zum Nachdenken haben“.

Wichtiger Baustein in der Bildungslandschaft

Darüber hinaus sei die Bücherei ein wichtiger Baustein in der Bildungslandschaft. „Unsere Bücherei kann seit 166 Jahren ihres Bestehens auf eine wertvolle Arbeit zurückblicken“, fügt Muppala hinzu.

Einweihung-KÖB-Xavier-Muppala-

Nicht nur das Mobiliar wurde ausgewechselt. Angeschafft wurden unteranderem neue Tiptoi Bücher für Kinder und Familien mit den dazugehörigen Stiften im Wert von rund 500 Euro.

Die Investitionskosten in Höhe von 11.334 Euro werden zu 80 Prozent vom Bistum Münster und zu 20 Prozent von der Pfarrgemeinde übernommen. Damit die Regale im Pfarrheim einheitlich sind, habe die Pfarrgemeinde die Regale für den Eine Welt laden ebenfalls erneuert.

Die Idee, die Bücherei mit neuem Mobiliar kindgerecht, unter anderem mit niedrigeren Regalen, einer Eisenbahn und Sitzmöbeln auszustatten sei so Berghaus, nach einem Termin mit der Fachstelle Bücherei Bistum Münster entstanden.

Vor gut zwei Jahren schlossen sich die Gemeindebücherei und die KÖB St. Ludgerus zusammen. Seitdem fungiert die KÖB als einzige Bücherei in Schermbeck, welche von den Ehrenamtlichen in den eineinhalb Jahren erfolgreich vorangetrieben wurde.

Ausleihe von 13.232 Medien

Im Jahr 2019 nutzten 489 Leser mit einer Ausleihe von 13.232 Medien das Angebot. „Und auch in diesem Jahr steigt die Nutzerzahl kontinuierlich weiter an, die Anzahl der entliehen Medien coronabedingt jedoch nicht“, fügt die Büchereileiterhin hinzu.

Dies sei auch der Grund dafür, dass die Bücherei derzeit nur an drei Tagen in der Woche, Montag und Donnerstag von 15 bis 17 Uhr, und samstags von 10 bis 12 Uhr geöffnet hat.

Vorheriger ArtikelBfB möchte besseren Bürgerservice im Bürgerbüro
Nächster ArtikelGahlen lädt Dressurreiter aus dem Kreis ein
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen