Während einer Veranstaltung in einer Reithalle in Hamminkeln am Sonntag gegen 03.25 Uhr, gerieten zwei Brüder aus Wesel in Streit.

Einer der Beiden, ein 22 Jahre alter Mann aus Wesel, ließ sich auch durch Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma nicht beruhigen und biss einen von ihnen sogar in den Finger.

Polizeibeamte, die sich ebenfalls auf dem Gelände an der Bergstraße befanden, fesselten den jungen Mann.

Angespuckt und in den Finger gebissen

Hierbei schlug und trat er weiter um sich und auch nach den Polizistinnen und Polizisten, die Mühe hatten, den tobenden Weseler zu beruhigen. Doch damit nicht genug:

Die Kolleginnen und Kollegen mussten sich von ihm anspucken lassen und während der Ingewahrsamnahme zerschlug er einem Beamten sogar die Brille.

Gefesselt abtransportiert

An Händen und Füßen gefesselt, transportierten ihn die Ordnungshüter schließlich zur Polizeiwache Wesel. Dort entnahm ihm ein Arzt eine Blutprobe. Anschließend durfte er den Rest der Nacht in der Zelle verbringen. Der Mitarbeiter der Sicherheitsfirma verletzte sich leicht, die eingesetzten Polizeibeamte blieben unverletzt.

Der 24-Jahre alte Bruder ging ebenfalls zunächst auf die Kolleginnen und Kollegen los. Er konnte jedoch mit einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht und gefesselt werden. Im Gegensatz zu seinem Bruder, verhielt er sich anschließend ruhig. Auch ihm entnahm ein Arzt eine Blutprobe.

Beide Weseler erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Vorheriger ArtikelSo war er – Ein Film über Ernst Christoph-Grüter
Nächster ArtikelSprung ins kühle „Frei-Bad“
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen