Am Sonntag trafen die G-Junioren des SV Schermbeck nach den Osterferien im ersten Spiel des Turniers und nach dem schweren Meisterschaftsspiel des Vortages auf den TSV Raesfeld.


Von Beginn an konnten die Spieler des SV Schermbeck den TSV unter Druck setzen und in die eigene Hälfte drängen. Die U7 erspielte sich auch einige Möglichkeiten, jedoch gelang zunächst das erste Tor nicht.

Eine Unaufmerksamkeit in der Defensive ließ dann das unerwartete 0:1 folgen, bei dem unser aufmerksamer Torhüter und Kapitän Liam Schrader chancenlos blieb. Am Ende des Turniers sollte es der einzige Gegentreffer des gesamten Turniers bleiben, dem wir aber zunächst hinterherlaufen mussten.

Überlegenheit des SV-Teams

Dann ließ aber Meron Merovci mit einem „satten“ Schuss den ersehnten Ausgleich folgen. Nun setzte sich die spielerische Überlegenheit des SV-Teams durch. Beim 2:1 wurde Bengt Ingmar Rosen alleine auf das gegnerische Tor geschickt und schloss überlegt zur Führung ab. Nach einem Eckball lauerte Alessio Nicosia am „langen“ Pfosten und schob zum 3:1-Endstand ein. Das wichtige erste Spiel wurde gewonnen und der Start ins Turnier war geglückt. Im zweiten Spiel wartete der starke VfL 45 Bocholt.

Gute Torgelegenheit

Zur Spielhälfte traf dann Bengt Rosen zum 1:0 und ließ kurz darauf auch das 2:0 folgen, dass er in die kurze Ecke verwandelte. In der letzten Minute hielt der Schlussmann der 45-iger noch einen gute Torgelegenheit von Levi Steigerwald.    

      Unser nächster Gegner hieß nun FC Viktoria Heiden, den die Schermbecker wiederum schnell in die Defensive drängte. Ein schöner Spielzug über die rechte Angriffsseite wurde auf den in der Zentrale vor dem Tor wartenden Bengt Ingmar Rosen gespielt, der dem Torhüter keine Chance ließ. Die weiteren Tore trugen wiederum Bengt Rosen und Ole Kerkhoff zum 3:0-Sieg bei. In dieser Partie muss aber auch das sehr gute Defensiv-Verhalten von Matti Schoch, Miguel Darmstadt und Jano Jost erwähnt werden, die keinen weiteren Treffer mehr zuließen.

Klare Sache für die G-Junioren

    Das nächste Spiel gegen die Erstvertretung des Gastgebers sollte eine klare Sache für die G-Junioren des SV Schermbeck werden. Schon beim ersten Angriff legte Bengt Rosen auf Alessio Nicosia ab, der dann das 1:0 markierte. Bei einem Abstoss der Bocholter blieb Bengt sehr aufmerksam, fing diesen bereits im Angriffszentrum ab und brachte den SV Schermbeck mit 2:0 in Führung. Nun folgten die weiteren Tore durch Bengt Rosen und Ole Kerkhoff. Jano Woltsche traf dann mit seinem ersten Tor zum 5:0-Endstand.

TuB Bocholt 2 gegen den SV Schermbeck

    Da der SuS Kalkar an diesem Tag nicht beim Turnier antrat, mussten die Gastgeber eine zweite Mannschaft stellen. So hieß die nächste Paarung wiederum TuB Bocholt 2 gegen den SV Schermbeck. Hier mussten die mitgereisten Zuschauer allerdings lange auf das erlösende 1:0 von Ole Kerkhoff warten, der das kurze Eck anvisierte. Die 2:0-Führung folgte dann wiederum durch Bengt Ingmar Rosen.

Doppeltorschütze Bengt Rosen

    Nach dem 5. Sieg im fünften Spiel, wollten die Schermbecker Bambinis natürlich auch das letzte Spiel gewinnen. Gegen den FC Marbeck gelang uns das auch recht souverän. Doppeltorschütze Bengt Rosen ging zunächst allein auf das gegnerische Tor zu. Den sehr zentral geschossenen Treffer zum 1:0 konnte der Torwart der Marbecker allerdings nicht mehr abwehren. Das 2:0 folge nur wenige Minute nach dem Führungstreffer, eher Ole Kerkhoff einen Eckball direkt zum 3:0 verwandeln konnte. Das letzte Tor im letzten Spiel blieb dann Jano Woltsche vorbehalten.

Enorme Entwicklung

„Wir, als Trainer können unheimlich stolz auf unser Bambini-Team und die überaus starke Leistung am heutigen Turniertag sein. Die Spieler/innen haben eine enorme Entwicklung in den letzten Wochen gezeigt.“

Bei dem sehr gut besetzten Spielefest zeigten aber auch alle weiteren Teilnehmer sehr sehenswerte Spiele.
Zum Abschluss des Turniers erhielten alle Teilnehmer vom Veranstalter des sehr gut organisierten und durchgeführten Turniers eine Medaille, einen Ball und ein Poster der Nationalmannschaft.

Zum siegreichen Team gehörten heute: Liam Schrader, Miguel Darmstadt, Jano Jost, Jano Woltsche, Matti Schoch, Levi Steigerwald, Meron Merovci, Alessio Nicosia, Bengt Ingmar Rosen und Ole Kerkhoff. Leider konnte aus gesundheitlichen Gründen Teo Bahne nicht am Turnier teilnehmen und das Team wünscht gute Besserung.

Bericht: Klaus Otto Besten, Trainer U6/U7 SV Schermbeck

Vorheriger ArtikelDancing Rebels und Amianto erfolgreich
Nächster ArtikelBallschul-Workshop war ein voller Erfolg
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen