Auf nach Buschhausen! Getreu dem Motto: Chaos, Zwieback und Stumpfsinn, stehen die Fähnchenschützen von Buschhausen für den kommenden Samstag, 28. Juli in den Startlöchern.

Gestartet wird um 13 Uhr. Dann heißt es: Antreten, Eintragung der Schützen mit Freibier beim König Andreas Pieniak und seiner Mitregentin Jennifer Rademacher.

Fähnchenschützen Kilian Altschermbeck 2017

Das Pferd ist gesattelt und gespornt

Der große und „etwas andere“ Umzug zur Vogelrute auf dem Hof Cluse, startet anschließend unter eifriger Mitwirkung der Musikvereine, König, Königin, Kutsche und Oberstpferd um 14 Uhr.

Fähnchenschützen Altschermbeck
Hier angekommen, wird der Präsident seine amtliche Rede halten. Nicht zu vergessen ist das Gedenken an die „umgefallenen Schützen“ des letzten Jahres sowie die Ehrung der Jubelkönigspaare und verdienter Schützen, Vogelsegnung, Schützenschnaps (fehlt natürlich auch nicht) sowie feinste musikalische Umrahmung.

Die Fähnchenschützen Buschhausen
Die Fähnchenschützen Buschhausen feiern wieder am Samstag getreut ihrem Motto „Chaos, Zwieback und Stumpfsinn“ ein tolles Schützenfest:Archiv

Wer trifft in diesem Jahr, ohne dabei die Sterne am Himmel abzuschießen, den Vogel und wird neuer König der Fähnchenschützen? Um 18 Uhr beginnt das lustige Vogelschießen durch die Königin. Wer der neue Buschhausener König 2018 wird, entscheidet sich in der Regel immer gegen Mitternacht.

Rückblick 2017

Fähnchenschützen feierten nach guter alter Art

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen