site stats
Schlagwörter Beiträge mit Schlagwörtern "Turmverein Damm"

Turmverein Damm

0
Skulptur wird am Turm installiert – Vorstand zieht auf Jahreshauptversammlung positive Bilanz

Über 400 Mitglieder zählt mittlerweile der Turmverein Damm. Viele Aktivitäten haben das vergangene Jahr zu einem erfolgreichen gemacht.

Und auch 2017 haben die Dammer Türmer wieder viel vor. Unter anderem wird eine Skulptur des Künstlers Norbert Then außen am Trafohäuschen installiert: der „Traumfänger“. Von einem alten Isolator gehalten balanciert eine Figur auf einer Freileitung. „Der Künstler wird dazu noch persönlich erscheinen. Unter dem Motto Kunst am Turm werden wir die Skulptur einweihen“, so Vorsitzender Ernst-Hermann Göbel. Die Schermbecker Firma Metallbau Grützmann hat den Halter zur Befestigung am Turm speziell angefertigt.

 

Positiver Rückblick

Zahlreiche Mitglieder hatten sich zur Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Pannebäcker eingefunden.

Positiv blickte der Vorstand auf die vergangenen zwölf Monate zurück. Im vergangenen Jahr hatte sich der Turmverein am Dammer Tulpensonntag-Umzug nicht beteiligt. In diesem Jahr waren die Mitglieder allerdings wieder voll dabei. Das große Sommerfest am Jugendhaus, zu dem bei buntem Programm zahlreiche Gäste gekommen waren, war wieder ein voller Erfolg. In diesem Jahr findet turnusgemäß kein Sommerfest statt, da-für aber in der Adventszeit das beliebte „Turmglühen“ am Feuerkorb am Samstag, 9. Dezember.

Hoch im Kurs

Mit 23 Turmsonderführungen stand das vereinseigene Strommuseum am Dammer Elsenberg bei den Besuchern wieder hoch im Kurs. Das Museum öffnet offiziell am Sonntag, 7. Mai, wieder seine Tür. Die Turmprodukte wie Turmbier, Salami, Käse, die Liköre und der Honig erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit.

Nicht im Sande verlaufen

Auch das bei der Bekanntgabe vor zwei Jahren viel diskutierte Thema „Turmhängebrücke“ über die Lippe kam zur Sprache. Vorsitzender Ernst-Hermann Göbel betonte, dass die Planungen zur Brücke nicht im Sande verlaufen seien. „Alle notwendigen Dokumente wurden den Bürgermeistern der Gemeinden Schermbeck und Hünxe übergeben. Nun muss die politische Entscheidung ab-gewartet werden.“ Im letzten Jahr gab es ein Protestschreiben gegen die Brücke an den Schermbecker Bürgermeister Mike Rexforth.

Um unnötigen Ärger zu vermeiden ging Ernst-Hermann Göbel, der wegen der Brückenpläne schon persönlich angefeindet worden ist, hierauf jedoch nicht näher ein.

Erfolgreiche Sportabteilung

Der Turmverein Damm hat mittlerweile sogar eine erfolgreiche Sportabteilung. Neben der „Einradgruppe“ gab es im vergangenen Jahr auch eine Damen- und eine Herrenmannschaft mit Turmmitgliedern, die am Sparkassen-Staffellauf teilgenommen haben. Dabei haben die Damen mit Lea Hindricksen, Stefanie Hindricksen und Jaqueline Grahl den zweiten und die Herren mit Franz-Josef Hindricksen, Kai Kürschgen und Michael Wardenski den ersten Platz belegt.
Kassiererin Friederike Venohr berichtete von einer positiven Finanzlage des mittlerweile über 400 Mitglieder zählenden Vereins und auch von der Spendentätigkeit des Turmvereins im Jahr 2016. Traditionell engagieren sich die Dammer Türmerinnen und Türmer im karitativen Bereich und helfen oft spontan, wenn es nötig ist.

Umweltaktion in Damm

Die bislang von Friederike Venohr betreute Homepage übernimmt künftig Vereinsmitglied Albert Willich.
Der Stromturm wird zusätzlich zu den regulären Öffnungszeiten am Internationalen Museumstag am 21. Mai und am Tag des offenen Denkmals am 10. September geöffnet sein.

Der Turmverein Damm beteiligt sich am Samstag, 25. März, an der Umweltaktion in Damm. Alle Helfer treffen sich um 9 Uhr am ev. Jugendhaus.

Wahlen 

Vorstandswahlen gab es nicht. Vorsitzender bleibt Ernst-Hermann Göbel. Ein weiteres Jahr werden auch der Zweite Vorsitzende Dirk Kühnert, Schriftführer Michael Pankratz, Kassiererin Friederike Venohr, Pressesprecher Elmar Venohr und Kassenprüfer Kai Kürschgen ihre Tätigkeit ausüben.
Eine Überraschung gab es für alle Anwesenden kurz vor dem Ende der Versammlung. Turmmitglied Heinz Neu stellte ein Projekt vor.

Gedenkstelle

Zum 111. Geburtstag der Inbetriebnahme des Dammer Bahnhofs am 1. Juli hat Heinz Neu viel Datensuche betrieben und gemeinsam mit dem RVR eine kleine Gedenkstelle entwickelt. Mittlerweile hat er einen „Bahnstein“ restauriert. Dieser wird gemeinsam mit einer großen Informationstafel dort aufgestellt, wo früher der alte Bahnhof stand. Auf dieser Tafel werden Informationen zur Bahnstrecke Haltern-Venlo, zum zweigleisigen Bahnhof und über die Gemeinden Gartrop und Schermbeck mit vielen alten Fotos zu finden sein. Außerdem spendet der Turmverein eine Sitzbank. Diese soll dann mit einem Wegweiser zum Turm versehen wer-den.

www.turmverein-damm.de

0

Dass der Turmverein Damm ein exzellenter Bewahrer heimatlicher Kulturgüter ist, hat sich inzwischen längst herumgesprochen. Dass es in den Reihen seiner mehr als 300 Mitglieder Sportler mit Top-Leistungen gibt, konnten die Zuschauer des dritten Sparkassen-Waldlaufes erfahren, der am 30. Oktober von der Nispa in Zusammenarbeit mit dem SV Schermbeck in der Altschermbecker Volksbank-Arena veranstaltet wurde.

0
Die Dammerin Nicole Fasselt hatte einen Zitronenkuchen in der Form des ehemaligen Trafoturmes gebacken.

Der Turmverein lud am Samstag zum siebten Sommerfest ein

Schermbeck Zum siebten Male veranstaltete der Turmverein Damm ein Turmfest, das sich zwischen dem Schützenfest am Sonntag nach Pfingsten und dem Erntedankfest im Oktober inzwischen zu einem spätsommerlichen Fest für die dörfliche Gemeinschaft etabliert hat.

0

PS-Power am Turm: Turmvereinvorsitzender Ernst-Hermann Göbel und sein Stellvertreter Dirk Kühnert sowie Pressesprecher Elmar Venohr konnten am Dammer Stromturm unlängst Freunde des BMW-Klassikers „Z3“ begrüßen.

Die lockere Vereinigung „Z3-Forum“ hatte zur Ausfahrt rund um Schermbeck eingeladen. Mitorganisiert wurde sie von den Turmmitgliedern Dagmar und Franz-Rudolf Steffen.

0

Das Strommuseum des Dammer Turmvereins am Elsenberg öffnet am kommenden Sonntag, 5. Juli, auch in den Ferien seine Tür. Von 11.30 Uhr bis 16 Uhr besteht wieder die Möglichkeit für Besucher, eine interessante Reise in die Stromgeschichte zu unternehmen. Auch für Radfahrer ist es die ideale Gelegenheit, am Museum eine kurze Pause einzulegen.

0

Turmverein beteiligte sich an dem Projekt „RWE – Aktiv vor Ort“

Schermbeck Ohne einen geordneten Ablauf des Regenwassers leidet jedes Bauwerk schnell unter Feuchtigkeitsschäden. Diese Erfahrung machte auch der Dammer Turmverein in den letzten Jahren mit seinem Strommuseum am Dammer Elsenberg zur Genüge.

0
Als Vorsitzender des Turmvereins Damm stellte Ernst-Hermann Göbel die geplante Hängebrücke zwischen Damm und Gartrop vor. Foto Scheffler

Der Turmverein Damm hat auf seiner Jahreshauptversammlung am 20. Februar die Pläne einer Hängebrücke über die Lippe bekannt gegeben. Die über 40 anwesenden Mitglieder haben diese einstimmig unterstützt. Es gab viele positive Rückmeldungen, jedoch auch öffentliche Kritik und Irritationen, zu der sich der Vorsitzende Ernst-Hermann Göbel im Namen des Turmvereins wie folgt äußert:

0

Der Turmverein Damm e.V. Heimatpflege/ Heimatkunde lädt am Freitag, 20. Februar, ein zur Jahreshauptversammlung. Die Mitglieder treffen sich ab 19 Uhr im Gasthof Pannebäcker an der Malberger Straße 49. Um 19.30 Uhr geht es los. Vorsitzender Ernst-Hermann Göbel wird – wie immer – einen Rückblick auf 2014 geben und auch auf die Aktivitäten im neuen Jahr hinweisen.

Der Vorstand bittet die 350 Mitglieder um zahlreiches Erscheinen. Wünsche, Anregungen und Ideen nimmt Ernst-Hermann Göbel bis 14 Tage vor der Jahreshauptversammlung unter 02853/ 840 oder per Mail (eh.goebel@t-online.de) entgegen. Weitere Infos zu den Aktivitäten 2015 gibt es auch im Internet unter www.turmverein-damm.de.

0

Das ehemalige Trafohäuschen im Schermbecker Ortsteil Damm wird immer bekannter. Dazu trägt der Turmverein Damm wesentlich bei. Unter dessen Leitung wurde das Trafohäuschen im Jahre 2009 vom RWE zum symbolischen Preis von einem Euro erworben und seither zum kleinsten Strommuseum der Welt ausgebaut.

Hergestellt wurde der Film von “checkpott”. Dabei handelt es sich um ein ehrenamtliches Projekt. Seit nunmehr zwei Jahren filmt das Team um den Gründer Matthias Schwarzer den “Ruhrpott”. Von zahlreichen Städten gibt es bereits Filme, unter anderem von Schermbeck.

Der Film ist eine Minute und 42 Sekunden lang.  Er zeigt nicht nur das Gebäude, sondern auch zahlreiche Exponate. Im Film wird auch der Turmvereins-Vorsitzende Ernst-Hermann Göbel vorgestellt.

Gesamteindruck: Kurz und bündig, aber trotzdem sehr informativ. Da stört es auch nicht sehr, dass die Gemeinde Schermbeck zur Stadt gemacht wurde.  H.Sch. Foto Scheffler

 Von <<<hier>>> aus gelangt man zum Film.

20.6.2011,-IMG_4146,-Abzug

0

Schermbeck Turrmverein Damm beteiligt sich am Sonntag am Tag des offenen Denkmals. Zwischen 11.30 Uhr und 16 Uhr ist das Turmmuseum am Dammer Elsenberg geöffnet. Das ehemalige Dammer Trafohäuschen beherbergt inzwischen eine Fülle von Exponaten zur Geschichte der Elektrifizierung in Damm seit 1912. Der Turmverein bezeichnet das Gebäude deshalb auch als das „kleinste öffentliche Strommuseum der Welt“. H.Sch.

 

0

Ein kleines Jubiläum steht an: Der Turmverein in Damm, der unter anderem das Kleinste Strommuseum der Welt betreibt, lädt am Samstag, 6. September, zum mittlerweile 5. Sommerfest ein. Es findet ab 15 Uhr rund um das ev. Jugendhaus am Elsenberg statt und garantiert wieder beste Stimmung unter Mitgliedern, Freunden und Bekannten.

 Dann wird es erneut das im vergangenen Jahr erstmals präsentierte „Dammer Ochsenreiten“ geben. „Bronco wartet wieder auf euch“, lädt Vorsitzender Ernst-Hermann Göbel zum „Bull Riding“ ein. Das Spektakel war 2013 auf großes Interesse gestoßen. Und so wird sich wieder die Frage stellen: Wer hält sich die längste Zeit auf „Bronco“? Zu gewinnen gibt es interessante Preise.

 Natürlich hat der Turmverein auch für ein buntes Rahmenprogramm gesorgt. Die Turmfreunde „Ted & Die Fremden“ kümmern sich um die Musik. Auch für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein. Turmprodukte Turmkäse, Turmsalami, Turmbrot und die Liköre werden angeboten. Unter anderem besteht die Möglichkeit, mit einem Hubsteiger in luftige Höhen zu stoßen und sich das bunte Treiben in Damm einmal aus der Vogelperspektive anzusehen.

 Weitere Infos zum Verein gibt es im Internet auf www.turmverein-damm.de

0

Das Kleinste Strommuseum der Welt am Dammer Elsenberg beteiligt sich am Internationalen Museumstag am kommenden Sonntag, 18. Mai. Von 11.30 Uhr bis 16 Uhr besteht für die Besucher wieder die Möglichkeit, unter fachkundiger Führung des Turmverein-Vorstandes eine Zeitreise in die Geschichte des Stroms anzutreten. Der Museumstag steht in diesem Jahr unter dem Motto „Sammeln verbindet – Museums Collections make Connections“ und will die Wichtigkeit von „wirklichen Dingen“ in einer virtuellen Welt betonen. „Museen dokumentieren Geschichte“, so Pressesprecher Elmar Venohr. „Sie leben von der Echtheit der ausgestellten Dinge und sind überhaupt nicht altmodisch.“ Staunen über originale Alltagsgegenstände aus zurückliegenden Jahrzehnten, die direkt vor einem liegen, sei nach wie vor spannend und interessant. Unter den zahlreichen alten Schätzchen des Museums befindet sich unter anderem der original Stopfpilz von Altbundeskanzler Konrad Adenauer und eine Nachbildung der Edison-Glühlampe.

In diesem ehemaligen Trafohäuschen am Dammer Elsenberg befindet sich jetzt ein kleines Strommuseum. Foto: Scheffler
In diesem ehemaligen Trafohäuschen am Dammer Elsenberg befindet sich jetzt ein kleines Strommuseum. Foto: Scheffler

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.turmverein-damm.de

1
Vorstand v. li.: Vors. Hermann Göbel, Dirk Kühnert, Michael Pankratz, Mirco Komoz und Friederike Venohr

Vorstand im Amt bestätigt – Göbel hat große Pläne für 2014

 Schermbeck. (ven) Das Votum war eindeutig: Ohne Gegenstimme bestätigten die Mitglieder des Turmvereins Damm auf der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Pannebäcker den Vorstand im Amt. Vorsitzender Ernst-Hermann Göbel führt die Türmer auch durch die kommenden zwei Jahre.

0

Der Turmverein Damm e.V. lädt am kommenden Freitag, 21. Februar, ein zur Jahreshauptversammlung. Die Mitglieder treffen sich um 19 Uhr in der Gaststätte Pannebäcker an der Malberger Straße 49. Um 19.30 Uhr geht es los. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Wahlen des Vorstandes und des Kassenprüfers bzw. der Prüferin. Darüber hinaus wird es auch wieder einen Rück- bzw. Ausblick geben und natürlich auch einen Lagebericht. Vorsitzender Ernst-Hermann Göbel: „Wir haben auch eine kleine Überraschung für alle Anwesenden vorbereitet.“ Der Turmverein Damm hat mittlerweile weit über 300 Mitglieder. Zahlreiche Informationen gibt es auf der Internetseite www.turmverein-damm.de.

0
Das ehemalige Trafoäuschen am Dammer Elsenberg ist Namensgeber für den Dammer Turmverein. Foto Scheffler

Einladung zum 4. Sommerfest am Elsenberg

Die  Dammer Türmer und ihre Freunde und Gäste wollen „Bronco“ zähmen: Zum vierten Sommerfest am kommenden Samstag, 7. September, rund um das ev. Jugendhaus lädt der Turmverein unter anderem zum Bullriding-Contest.

0

Der Turmverein Damm lädt am kommenden Freitag, den 8. März 2013, zur Jahreshauptversammlung ein. Sie findet um 19:30 Uhr (Treffen ab 19:00 Uhr) in der Gaststätte Pannebäcker an der Malberger Straße statt. Der Vorstand wird sowohl eine Bilanz des vergangenen Jahres ziehen als auch auf die Aktivitäten in den kommenden Monaten blicken. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten. Auf alle Türmerinnen und Türmer, die der Einladung folgen, wartet eine kleine Überraschung. H.Sch.