79-Jährige werden jetzt angeschrieben und können nach Ostern Impftermine vereinbaren

Kreis Wesel (pd). Nach dem neuen Impferlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW (MAGS) vom 26. März 2021 können Menschen, die zwischen Februar und Dezember 1941 geboren sind, ab Dienstag, 06. April 2021, einen Termin für die Coronaschutzimpfung vereinbaren. Die ersten Impfungen dieser Personengruppe sollen am 08. April 2021 stattfinden.

Laut Erlass ist es möglich, zusätzlich einen Termin für Lebenspartner entsprechend Impfberechtigter zu vereinbaren. Hierbei ist allerdings zu beachten, dass eine spontane Impfung von Lebenspartnern nicht möglich ist.Die Voraussetzung für eine Impfung ist grundsätzlich ein bestätigter Impftermin. Daher ist es aktuell auch nicht möglich, dass Ü80-jährige ihre Partner spontan zur Impfung mitbringen.

„Um eine Überlastung der Terminbuchungssysteme auszuschließen, werden die Einladungen jahrgangsweise erfolgen und die Buchungsmöglichkeiten der Personengruppe ebenfalls jahrgangsweise freigeschaltet“, so die Erklärung des Vorgehens des MAGS. Die Terminvergabe erfolgt über das Buchungssystem der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNo) online unter www.116117.de

Vorheriger ArtikelSchwerer Verkehrsunfall in Erle auf der Marienthaler Straße
Nächster ArtikelSchermbecker Kiliansschützen machen Frühjahrsputz
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben Petra Bosse