Junge Union Kreis Wesel besucht auf Einladung von Charlotte Quik den Landtag und nimmt an der Plenarsitzung teil

(pd). Mitglieder der Jungen Union Kreis Wesel und Gäste waren auf Einladung von Charlotte Quik zu Besuch im Landtag Nordrhein-Westfalen. Das spricht eindeutig für das Interesse an der Landespolitik“, zeigte sich die Landtagsabgeordnete erfreut über den Besuch aus der Heimat.

Besuchergruppe Junge Union KV Wesel

In Vertretung von Charlotte Quik MdL empfing Heinrich Frieling MdL die Gäste aus dem Kreis Wesel. Foto: Thomas Eusterfeldhaus, Landtagsbüro Charlotte Quik MdL)

Charlotte Quik konnte krankheitsbedingt nicht mit ihrer Besuchergruppe diskutieren. Sie wurde von ihrem Kollegen Heinrich Frieling vertreten, dem Landtagsabgeordneten für den Wahlkreis Soest I, zu dem Bad Sassendorf, Ense, Lippetal, Möhnesee, Soest, Werl, Welver und Wickede gehören.

Nachdem die Gruppe unter Leitung von Frederik Paul, dem JU-Kreisvorsitzenden, den Landtag betreten hatte, begann das Informationsprogramm des Besucherdienstes. Anschließend erlebten die Gäste auch eine Debatte im Plenarsaal. Nach diesen Eindrücken von der Besuchertribüne im Plenum trafen sie im Anschluss Heinrich Frieling zu einer angeregten Diskussion über die parlamentarische Arbeit in der Landespolitik. Heinrich Frieling gehört unter anderem dem Innenausschuss des NRW-Landtags an.

Nach einer Stärkung in der Landtagskantine nutzte die Gruppe die Gelegenheit zu einem Besuch der Düsseldorfer Altstadt. Frederik Paul zog eine positive Bilanz des Tages: „Wir haben sehr viele gute Eindrücke aus Düsseldorf mitgenommen. Schön, dass wir die Fahrt nicht ausschließlich für Mitglieder der Jungen Union organisiert haben, sondern auch Interessierte aller Altersklassen daran teilnehmen konnten. Auch waren Jugendliche mit dabei, die noch nicht in der Jungen Union sind – aber es vielleicht nach dem Erlebnis sein werden.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen