Coronavirus: Seniorenheime in Sonsbeck und Hünxe betroffen

Kreis Wesel (pd). Im Kreis Wesel sind in zwei Senioreneinrichtungen Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet worden. In Sonsbeck wurden zwei Bewohner und eine Pflegekraft einer Einrichtung positiv getestet.

Einer der beiden infizierten Bewohner wurde aufgrund des Gesundheitszustands in ein Krankenhaus eingeliefert. Die andere infizierte Person ist stabil und bleibt zunächst unter strengen Quarantänemaßnahmen in der Einrichtung, eine ärztliche Betreuung ist sichergestellt.

Alle Bewohner der Einrichtung werden für 14 Tage auf ihren Zimmern isoliert. Die Pflege wird unter strengsten Hygienemaßnahmen fortgesetzt.

Senioreneinrichtung in Hünxe

Außerdem sind zwei Bewohner einer Senioreneinrichtung in Hünxe positiv auf das Coronavirus getestet worden. Auch ihr Zustand ist stabil, sie werden heute aus dem Krankenhaus entlassen. In ihrer Einrichtung werden sie unter Einhaltung strengster Hygienemaßnahmen isoliert und weiter betreut.

Der Fachdienst Gesundheitswesen des Kreises Wesel arbeitet unter Hochdruck an den Ermittlungen zum Infektionsgeschehen. Der Krisenstab steht mit den Einrichtungen in engem Austausch und stellt im Rahmen seiner Möglichkeiten kurzfristig benötigtes Schutzmaterial zur Verfügung.  

Insgesamt gibt es im Kreis Wesel derzeit (Stand 09.04.2020, 12 Uhr) 333 labordiagnostisch bestätige Fälle mit dem Coronavirus. Vier Menschen sind verstorben, 188 gelten als genesen.

Vorheriger ArtikelAlle gemeinsam! Passen Sie auf sich! Ostergrüße von Charlotte Quick MdL
Nächster ArtikelMarion M. – Mode und Accessoires Schermbeck
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse