Kurz notiert – Geschäftsjahr 2018 – Volksbank Schermbeck schreibt gute Zahlen. Erneut Zuwächse in vielerlei Hinsicht.

Das Geschäftsjahr 2018 war, wie die Vorstände Rainer Schwarz und Norbert Scholtholt bestätigen, ein Jahr mit Rekordzuwächsen, insbesondere im Wertpapiergeschäft und bei Investitionskrediten.

Die Schermbecker Volksbank, mit aktuell 11.186 Mitgliedern, steht fest auf beiden Beinen.

Die Zahlen wurde heute bei der Pressekonferenz in der Volksbank vorgestellt!

Jahresbilanz Voksbank Schermbeck Geschäftsjahr 2018
Zufriedene Gesichter mit Blick auf das Geschäftsjahr 2018 haben die Vorstände Rainer Schwarz (li.) und Norbert Scholtholt sowie Petra Menting (li.) und Magdalena Niehues. Foto: Petra Bosse

Geschäftsjahr 2018

Die Bilanzsumme 2018 ist um 6 Prozent auf 502 Millionen gewachsen.

  • Das Gesamtkundenvolumen der Volksbank Schermbeck beträgt knapp eine Milliarde Euro. Ein Wachstumsplus von 3,3 Prozent.
  • Das Gesamtkreditvolumen beträgt 525 Mio. Euro. Ein Plus von 5,29 Prozent.
  • Volumina der Baufinanzierung inklusive der Förderkredite verzeichnen ein Wachstum von 22,6 Prozent auf 38 Mio.
  • Starke Zuwächse ebenfalls im Firmenkundengeschäft. Hier wurden 2018 insgesamt 44 Mio. für Investitionen der Unternehmer bereitgestellt.
  • Insgesamt Kredite für die Region:  82 Mio. Euro.
  • Ein Plus von gut 33 Prozent auch in der Kunden- und Mitgliederanlage in Fonds und Wertpapieren von über 120 Mio. Euro.

Weitere positive Effekte neben der Förderwirkung 2018:

  • 1,25 Mio. Euro Steuerzahlung
  • 120.000 Euro für Sponsorenaktivitäten

Weiterer Bericht folgt.

Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here