Alljährlich rücken die Junggesellen aus Schermbecks südlichstem Ortsteil Besten am frühen Morgen bei Annette und Fritz Fengels aus, um während eines Rundgangs Wurst und Eier zu sammeln.19.01.2013 026 Lars Engelmann

 In zwei Gruppen teilten sich auch in diesem Jahr die Junggesellen auf. Ein Teil marschierte unter musikalischer Begleitung des Akkordeonspielers Rico Isselhorst über den Kuhweg zum Bühnenberg und Brackenberg.

Schermbecker Wurstjäger Eine weitere Gruppe marschierte durch die Winterlandschaft in Richtung Kirchhellen. Da kein Akkordeonspieler zur Verfügung stand, wurden unterwegs Lieder gesungen.

Beide Gruppen vertrieben beim Marsch über Gräben und Zäune die eisige Kälte mit hochprozentigen Getränken. Jede Gruppe führte eine Griese mit sich. In dieser Korbflasche war reichlich Nachschub für die Schnapsflaschen vorhanden.

Für das leibliche Wohl sorgten einige Familien. Die erste Gruppe erhielt von Elisabeth und Egon Stuhldreier ein Frühstück. Zur Mittagszeit gab es bei Margit und Friedhelm Engelmann eine Stärkung. Die zweite Gruppe wurde beim Frühstück von Jutta und Oliver Röding verwöhnt, beim Mittagessen von Iris und Ludger Jansen. …und ein Böckenhoffs Korn gehörte natürlich auch dazu

Abends fand im Östricher Saal Schult das traditionelle Wurstessen statt, zu dem nicht nur die weibliche Dorfjugend eingeladen war, sondern auch alle Spender. Wer Glück hatte, gewann einen Preis. Eine Tombola versprach Preise im Wert von 500 Euro.

Vorheriger ArtikelUnsere Alltagshelden – FIRMENNAME
Nächster ArtikelNeue Grundbesitzabgaben in Schermbeck
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen