Kurioser Zwischenfall am Corona-Schnelltest Drive-in in Gahlen

Entweder war da jemand ziemlich hungrig, ganz schön gemein oder stark unterzuckert. Anders lässt sich der Vorfall kaum erklären, der sich am Corona-Schnelltest Drive-in in Schermbeck-Gahlen vor dem El Capitan ereignet hat.

Diebstahl-Testen-Gahlen
Birgit Tersek hat nur kurz weggeschaut, da war der Lolli-Ständer auch schon weg. Foto: Ralf Meier

Günstige Gelegenheit genutzt

Nur wenige Minuten drehte Birgit Tersek der Durchfahrt durch das Testcenter den Rücken zu, um sich einigen notwendigen Formalitäten zu widmen. Das waren bereits die entscheidenden Minuten zu viel. Der oder die Täter nutzten den kurzen Moment, um den roten Lollipop-Ständer neben einer mit Bonbons und Äpfeln gefüllten Schale zu mopsen. Das alles ging so schnell, dass Birgit Tersek den Verlust erst bemerkte, als sie einem Kind, das sich brav hatte testen lassen, zur Belohnung einen Lolli geben wollte.

Testzentrum-Corona-Gahlen-El-Capitan

Neuer Lollipop-Ständer wartet auf die Kids

Natürlich wartet längst ein neuer Lollipop-Ständer auf die Kids. Denn mit der kleinen Nascherei hat Birgit Tersek gute Erfahrungen gemacht: „Einige Kinder möchten sogar zuerst getestet werden. Die freuen sich schon auf den Lolli.“

Ärgerlich ist der Zwischenfall trotzdem, und unverständlich noch dazu. Schließlich waren die meisten Lollis schon verteilt und nur noch der untere Ring gefüllt. Aber wer weiß schon, warum ausgerechnet der Lollipop-Ständer dran glauben musste, und nicht die Bonbons oder die viel gesünderen Äpfel