Keine Präsenzgottesdienste bis ins Neue Jahr 2021 in der ST. Ludgerus-Kirche in Schermbeck

Nach vielen Gesprächen und Beratungen ist in einer digitalen Sondersitzung von Pfarreirat, Kirchenvorstand und Seelsorgeteam am Freitag die Entscheidung getroffen worden: Die Pfarrgemeinde St. Ludgerus in Schermbeck nimmt ab Montag, den 21.12.20 bis einschließlich Montag, den 04.01.21 von allen  Präsenzgottesdienste Abstand.

Die alarmierend hohen Zahlen von Neuinfektionen mit dem Corona-Virus und der dringende öffentliche Appell alles dafür zu tun, dass Kontakte vermindert werden, haben zu dieser Entscheidung bewogen, so Pastor Xavier Muppala.

Krippe St. Ludgerus

Gottesdienste an Weihnachten live

Die Möglichkeit, aus der Ludgerus-Kirche Gottesdienste im Internet zu übertragen, habe die Entscheidung ein Stück leichter gemacht, denn so können in Schermbeck über das Internet an jedem der weihnachtlichen Tage Gottesdienste live mitgefeiert werden, zu deren digitalen Teilnahme alle Bürger herzlich einladen sind.

Konkret bedeutet dies, dass an Weihnachten an jedem Tag ein Gottesdienst live aus der Kirche – unter Ausschluss der Öffentlichkeit – online übertragen wird.

Geplant sind die folgenden Übertragungen:

Heiligabend, Christmette um 19:00 Uhr (musikalisch gestaltet vom dacapo-Chor),

1. Weihnachtstag, Festhochamt um 10:30 Uhr (begleitet von einem Quartett der Kapelle Einklang),

2. Weihnachtstag, Messe um 10:30 Uhr (musikalisch gestaltet von Musikern der Essener Philharmonie und Solisten des Aalto Theaters Essen).

Voraussichtlich wird es eine Aufzeichnung eines Krippenspiels geben, die über die Homepage der Gemeinde ab Heiligabend zu sehen ist.

In den darauffolgenden Tagen werden die Messen an Silvester um 18:00 Uhr, an Neujahr um 10:30 Uhr und am 02.01.21 um 18:00 Uhr online übertragen.

Zu allen angegebenen Gottesdiensten wird die Kirche für die Öffentlichkeit geschlossen sein.

Für Gebete und den Besuch der Krippe ist die Kirche an folgenden Tagen geöffnet:

Heiligabend 12:00-16:00 Uhr,

1. und 2.Weihnachtstag 13:00-18:00 Uhr,

27.12.20 13:00-18:00 Uhr.

Ab Montag, den 28.12.20 – 04.01.21 ist die Kirche täglich zwischen 15:00 – 18:00 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen und eventuell Corona bedingte Änderungen finden Sie auf der Homepage unter:

www.sankt-ludgerus.de.

„Das Volk, das im Dunkeln lebt, sieht ein helles Licht; über denen, die in Finsternis wohnen, strahlt ein helles Licht auf.“ (Jes 9,1)

In dunklen und schweren Zeiten hat die Botschaft des Propheten Jesaja den Menschen in Israel Hoffnung und Zuversicht auf das verheißene göttliche Heil geschenkt.

Heute ergeht diese Verheißung des Propheten Jesaja in der Weihnachts-Botschaft an unsere Gemeinde St. Ludgerus.

Möge diese Verheißung unseren Glauben und unser Vertrauen in Gottes Gegenwart in unserer Mitte stärken und auch Licht für das Jahr 2021 spenden, dass nun vor uns liegt.

Vorheriger ArtikelWolf – Rund 24 Kilo Fleisch fehlen nach Riss bei Kamerunschaf
Nächster ArtikelAblehnung von Kreistags-TV: Jungliberale kritisieren
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse