Am Mittwoch, 14. April, besuchten Weihbischof Rolf Lohmann (Bistum Münster) und Kreisdechant Stefan Sühling Landrat Ingo Brohl im Weseler Kreishaus.

Landrat Ingo Brohl: “Ich freue mich über die Gelegenheit zum Austausch mit Weihbischof Lohmann und Kreisdechant Sühling. Gemeinsam haben wir die Situation der vielen Menschen im Kreis Wesel besprochen, die nicht nur unter den gesundheitlichen, sondern auch unter den sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu leiden haben.”

Weihbischof Lohmann zeigte sich erfreut über das Treffen mit dem Landrat: „Als Kirche wollen wir hinhören, was uns die Menschen zu sagen haben. Daher bin ich froh über den offenen Gedankenaustausch mit Landrat Brohl. An vielen Stellen, ich denke da etwa an die Ehe-, Familien- und Lebensberatung, sind der Kreis und die katholische Kirche Partner, die gemeinsam dem Wohle der Menschen am Niederrhein dienen wollen. Ich finde es wichtig, dass sich diese Partner auch persönlich kennen und miteinander im Gespräch sind.“

Vorheriger ArtikelSchermbeck – 76-jähriger Mofa-Fahrer schwer verletzt
Nächster ArtikelOrdnungsamt Schermbeck und die Kreispolizei warnt vor Giftködern
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse