Wasserball-Verbandsliga

Der WSV Schermbeck eilt in der Verbandsliga von Sieg zu Sieg. Im Auswärtsspiel bei der WSG Oberhausen führten die Schermbecker bereits nach dem 1. Viertel mit 4:0, zur Pause hieß es 7:0. Auch in der zweiten Hälfte ließen die Gäste kaum Aktionen des Gegners zu, der WSV Schermbeck siegte am Ende deutlich mit 14:4.

WSV: Ralf Gerecke, Patrick Lange (3), Niels Meyer (1), Tim Arens (2), Carsten Schledorn (1), Stefan Feuerherdt (1), Gabriel Dostlebe (2), Malte Kleinsteinberg (4), Lauritz Holtmann.

Vorheriger ArtikelProotköster und die Laienspielschar – Heimatverein Gahlen
Nächster ArtikelPalmsträuße wurden in Schermbeck geweiht
celawie
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse