Die Stadt Wesel lädt zum verkaufsoffenen Sonntag am 25. Oktober ein

Es ist die Jahreszeit, zu der sich der Waldboden farbenfroh mit Laub bedeckt. Auch der Asphalt in der Weseler Innenstadt wird bunt, wenn am Sonntag, 25. Oktober, der Weseler Herbst stattfindet.

Für die Besucher gibt es an Unterhaltung, die coronabedingt das beliebte Hansefest ersetzt, Straßenkünstler, die mit Kreide dreidimensionale Kunstwerke auf der Flaniermeile zwischen Dom und Berliner Tor erschaffen. 
Am Großen Markt bietet die Erzeugergemeinschaft „Feines vom Land“ regionale Produkte an. Die Auswahl reicht von frischem Obst und Gemüse, über Fisch, Getränke aus den örtlichen Brauereien und Imkereiprodukte bis zu besonderen Duft-, Heil-, Wild- und Küchenkräuterpflanzen.

Händler des Feierabendmarktes rund um das Berliner Tor feiern gemeinsam den Saisonabschluss, wie gewohnt mit einer vielfältigen Auswahl und saisonalem Streetfood.

Einkaufsbummel in den Geschäften

Bei der Veranstaltung haben Besucher noch die Gelegenheit, einen Einkaufsbummel in den Geschäften der Innenstadt zu unternehmen, die an diesem Sonntag von 13 bis 18 Uhr ihre Türen öffnen.

Der Weseler Herbst, den WeselMarketing in Abstimmung mit der Werbegemeinschaft veranstaltet, schafft Perspektive. „Für die Menschen vor Ort ist das eine Gelegenheit, schöne Momente zu erleben und gleichzeitig den lokalen Einzelhandel zu unterstützen. Wir sind froh, dass wir ein Format gefunden haben, dass in der momentanen Situation positive Akzente setzt“, sagt WeselMarketing-Geschäftsführer Thomas Brocker. Für den Winter sind weitere Aktionen geplant.

Vorheriger ArtikelBus brannte ins Sonsbeck völlig aus
Nächster ArtikelKostenlose COVID-19 Test für Beschäftigte an Schulen und Kitas
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben Petra Bosse