Kräuter, Vögel und Naturgeschichte stehen im Mittelpunkt der nächsten Veranstaltungen auf der Bislicher Insel

Xanten (idr). Mit mehreren Angeboten lockt der Regionalverband Ruhr (RVR) Naturfreunde in den nächsten Tagen auf die Bislicher Insel in Xanten. „Un-Kraut in Flaschen – Die drei Flaschengeister“ lautet der Titel einer zweistündigen Kräuterexkursion, die am Mittwoch, 17. Mai, 16 Uhr, startet. Bei einem Spaziergang rund um das NaturForum Bislicher Insel sammeln die Teilnehmer verschiedene Wildkräuter und bereiten diese zu: als Tinktur für kleine Wehwehchen, als Kräuteressig und als Kräuterlikör. Die Veranstaltung kostet 20 Euro, geleitet wird sie von Kräuterpädagogin Jutta Becker-Ufermann. Eine Anmeldung unter 02865/10457 ist notwendig.

Am Samstag, 20. Mai, 10 Uhr, steht die Wanderung „PflanzenErlebnis“ auf dem Programm des NaturForums. Heilpraktikerin Susanne Ewig stellt Heilpflanzen und ihren Einfluss auf Körper, Geist und Seele vor. Zu zahlen sind 15 Euro, Anmeldungen werden unter 02801/988230 angenommen.

Genau das Richtige für Frühaufsteher ist die „Expedition ins Vogelreich der Bislicher Insel“, die am Sonntag, 21. Mai, 8 Uhr, beginnt. Vogelkundler Bruno Gasthaus stellt die verschiedenen Arten vor. Teilnehmer sollten Fernglas und Notizblock mitbringen, auch Fotoaufnahmen sind möglich. Am Nachmittag steht dann die „Geschichte der Bislicher Insel“ im Mittelpunkt einer Exkursion mit Caroline Weber, die um 15 Uhr beginnt. Der Niederrhein-Guide erläutert, wie Naturgewalten und Menschen den Rhein im Laufe der Jahrtausende verändert haben. Beide Sonntagsveranstaltungen kosten für Erwachsene fünf, für Kinder bis 16 Jahre drei Euro.

Treffpunkt für alle Veranstaltungen ist das NaturForum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11, in Xanten.
Das Veranstaltungsprogramm des NaturForums Bislicher Insel ist unter www.naturforum-bislicher-insel.de abrufbar (Online-Kalender und PDF-Download). Noch mehr Termine zum Thema Umwelt im gesamten Ruhrgebiet stehen unter www.umweltportal.metropoleruhr.de.

TEILEN
Vorheriger ArtikelGemeindebücherei Schermbeck – Lesung
Nächster ArtikelPfingstkonzert 2017 in Drevenack
Heimatreporter

Unter der Artikel-Kennzeichnung „Heimatreporter“ postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck.
Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks „Radio Kreis Wesel“, darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des „Schermbecker Schaufenster“. Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den „Rheinland-Taler“ des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here