30 Soldatinnen und Soldaten verabschiedet im Kreis Wesel verabschiedet

Kreis Wesel (pd). Am Sonntag, 16. Mai 2021, hat der stellvertretende Landrat Günter Helbig die 30 Soldatinnen und Soldaten verabschiedet, die den Kreis Wesel in den vergangenen drei Wochen unterstützt haben.

Sie waren in 14 Pflegeheimen im gesamten Kreisgebiet aktiv und haben in den Einrichtungen an sieben Tagen pro Woche Besucherinnen und Besucher sowie Mitarbeitende auf Corona getestet. Die Soldatinnen und Soldaten wurden für ihre Tätigkeit vom Deutschen Roten Kreuz angelernt.

Bundeswehr-Kreis-Wesel-verabschiedet
Günter Helbig, stellv. Landrat, verabschiedet die Soldaten, die bei Corona-Tests in 14 Pflegeheimen im Kreis Wesel unterstützt haben. Foto: Kreis Wesel

Helbig überreichte als Dank eine Kreis-Grafik. „Die Testungen sind nach wie vor ein wichtiger Beitrag in der Eindämmung der Pandemie. Ich danke Ihnen herzlich für Ihr Engagement und die tatkräftige Unterstützung.“

Die Soldatinnen und Soldaten kamen aus dem Aufklärungsbataillon in Ahlen, aus der Feldjägerschule und Stabsdienstschule aus Hannover, auch vier Reservisten waren dabei. Untergebracht waren sie in der Jugendherberg Xanten.

Vorheriger ArtikelHünxe – Jogger wieder einmal ohne Hose unterwegs
Nächster ArtikelAm Kreishaus Wesel weht die Regenbogenflagge
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse