Unser Antrag
auf verkehrsberuhigte Maßnahmen auf dem Kapellenweg/Schienebergstege vom
09.10.15
Ihre Antwortschreiben vom 23.12.15 und 21.04.16 – Ihre Zeichen: 32 82 20
Sehr geehrter Herr Rexforth,
auf das oben angeführte Schreiben vom 21.04.2016 nehme ich wie folgt Stellung:
1) Die Behauptung, ich hätte ausgeführt, dass in dem bekannten Bereich die Geschwindigkeit um 40
km/h überschritten wird, weise ich zurück.

Bezugnehmend auf das Antwortschreiben vom 23.12.2015
habe ich am 03.04.2016 geschrieben: „Die neue Messung hat dann ergeben, dass im Bereich Pastoratsweg
mit durchschnittlich 40 km/h zu schnell gefahren wird.“ Da es sich hier um eine 30 km/h-Zone handelt,
wird logischerweise die durchschnittliche Geschwindigkeit um 10 km/h überschritten.

2) In dem Antwortschreiben vom 23.12.2015 wurde uns mitgeteilt, dass auf Grund der Überschreitung
der zulässigen Höchstgeschwindigkeit der Kreis Wesel gebeten wird, durch mobile Messstellen die
Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer zu überwachen. In dem Schreiben vom 21.04.2016 werden wir
aufgefordert, uns mit unserem Anliegen an die Polizei zu wenden.
Wir haben den Bürgermeister mehrfach darauf hingewiesen, dass in diesem Bereich zu schnell gefahren
wird, die besondere Situation in diesem Bereich dazu führt, dass oftmals bei Gegenverkehr über den
Bürgersteig gefahren wird und dadurch bedingt die Bewohner sich Sorgen um die Sicherheit ihrer Kinder
machen. Darüber hinaus haben wir einige Vorschläge gemacht, wie die Geschwindigkeit in diesem Bereich
vermindert werden kann (Piktogramme, Geschwindigkeitsanzeigetafel u.a.).

Es kann nicht Aufgabe der Politik sein, sich nunmehr an die Polizei zu wenden oder Vorschläge baulicher
Art zu machen. Wir haben den Bürgermeister auf die dortigen Probleme hingewiesen und erwarten,
dass seitens der Verwaltung Vorschläge im entsprechenden Ausschuss vorgelegt werden, wie die Geschwindigkeit reduziert und die Sicherheit erhöht werden kann.
Mit freundlichen Grüßen
gez. Klaus Roth

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen