Beim Tabellenfünften Tus Hordel konnte die bereits gerettete U19 des SV Schermbeck mit einem knappen 1:0 Auswärtssieg sogar noch auf Platz sechs, also der oberen Tabellenhälfte springen.
Am Ende stand auch das Glück zur Seite, gleich dreimal musste die Latte für den SVS retten, einmal wurde ein Tor der Gastgeber nicht gegeben.Am Ende reichte der Treffer des schermbecker Toptorjägers zum Auswärtssieg.
Nach toller Aufholjagd und 21 Punkten aus neun Spielen, wird der Nachwuchs auch im nächsten Jahr unter Erfolgstrainer Olli Wieck und seinem eingespielten Trainerteam in der dritthöchsten Juniorenliga spielen.

Vorheriger ArtikelSV Schermbeck spielt wieder Oberliga
Nächster ArtikelInge Lütsch-Becker vom TC bleibt Vizemeisterin
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse