Die U16 des WSV Schermbeck musste sich im Heimspiel gegen den Duisburger SSC 09/20 sehr deutlich mit 5:20 geschlagen geben.
Ohne drei Stammspieler und mit einer sehr jungen Mannschaft, die zum Teil auch noch in der U14 spielen könnte, waren die Schermbecker trotz taktischer Varianten von Trainer Heinz Pawlik am Ende chancenlos.

Die U16 des WSV Schermbeck
Mauriz Drewes

WSV: Mathias Haupt, Nele Erwig, Mauriz Drewes (3), Luca Noc, Magnus Drewes (1), Charlotte Herrschaft, Mika Holtrichter, Jan Priebs, Niklas Grzesch (1)

 

Vorheriger ArtikelAchtjährige Guilia ist Gahlener Löffelkönigin
Nächster ArtikelMaikranzrichten vor der Schermbecker Volksbank
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben Petra Bosse