Die Gesamtschule Schermbeck hat besuch. Eine Woche lang findet der Schüleraustausch von 15 polnischen Jungen und Mädchen aus Gizycko  in Schermbeck statt.

 Begleitet werden die Gäste von zwei Lehrerinnen (Monika Lipert und Agniezska Kulesza)von der   Partnerschule (Grundschule Nr. 2, ehemals Gymnasium Nr.2) aus Gizycko.

Die Schulpartnerschaft besteht seit 2001 und der Schüleraustausch findet zum 13. Mal statt.
Die Unterbringung erfolgt in den Familien der teilnehmenden Schüler.

Schüler aus Gizycko im YOU.
Treffen beim Schüleraustausch mit Schülerinen und Schülern aus Gizycko im YOU. Dort wurden sie vom stellv. Bürgermeister Engelbert Bikowski begrüßt. Foto: Petra Bosse

Die polnischen Gäste lernen in der 8. oder 9. Klasse, die Schermbecker Gastgeber sind alle im 8. Jahrgang. Die Hauptverständigungssprache ist Englisch, die Verständigung auf Deutsch fällt noch schwer, weil die polnischen Gäste erst ein oder zwei Jahre Deutschunterricht hatten.
Die polnischen Gäste erwartet in Schermbeck ein vielseitiges Programm.

Vielfältiges Programm

Neben dem Kennenlernen der Schule und der gemeinsamen unterrichtlichen Arbeit werden sie Köln, Amsterdam und den Moviepark besuchen. Eine Besichtigung der Arena auf Schalke ist auch geplant.

Bei dem Gegenbesuch unserer Schülerinnen und Schüler in Polen im Herbst 2018 werden sie die Städte Danzig und Warschau, die Wolfsschanze, die Wallfahrtskirche „Heilige Linde“ und natürlich die Naturschönheiten der großen masurischen Seen kennenlernen.

Einen Schwerpunkt bildet hierbei das gemeinsame Geschichtsprojekt in der Gedenkstätte „Konzentrationslager Stutthof“.
Der Austausch wird – wie seit vielen Jahren – besonders engagiert von Herrn Matthias Trost geleitet. Seine Kolleginnen Frau Kromus und Frau Jarzombek unterstützen ihn sehr umfangreich bei diesem Schüleraustausch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here