Anzeigespot_img
18.1 C
Schermbeck
Montag, Juni 17, 2024
spot_img
StartSchermbeckMenschenTorsten Narawitz: 55 km Mammutmarsch Ruhrgebiet

Torsten Narawitz: 55 km Mammutmarsch Ruhrgebiet

Veröffentlicht am

Foto:Privat

Mammutmarsch Ruhrgebiet: Trainingseinheit für den zweiten Teil des Jakobsweges, den Torsten-Narawitz im Mai für einen guten Zweck in Angriff nehmen möchte.

Torsten Narawitz, Geschäftsführer Junioren des SV Schermbeck 2020, kennt keine Pausen. Er ist ein unermüdlicher Sportenthusiast. Neben seiner Leidenschaft für Fußball ist er auch ein begeisterter Rennradfahrer, der jährlich beeindruckende 8.000 bis 9.000 Kilometer zurücklegt.

Wohltätige Zwecke

Immer aktiv und engagiert, setzt sich Torsten auch für wohltätige Zwecke ein. Er gründete gemeinsam mit einem Freund das Szene-Café Bottrop, das alle zwei Wochen Bedürftigen – Obdachlosen, Drogenabhängigen, Alkoholikern und anderen – ein Frühstück für nur 50 Cent anbietet. Hier stehen Zuhören und das Schaffen einer geborgenen Atmosphäre im Vordergrund, statt Belehrungen. Für jeden gefahrenen Kilometer spenden Torstens Firma SORB®️XT und Partner einen Beitrag für dieses Projekt.

55 Kilometer durch das Ruhrgebiet

Am Samstag machte Torsten sich zum Mammutmarsch Ruhrgebiet auf den Weg, einer 55 km langen Wanderung durch das Ruhrgebiet, vorbei an Industriedenkmälern und durch mehrere Städte. Er bewältigte die Strecke in 10 Stunden und 11 Minuten mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 5,5 km/h, was ihn zufrieden stimmte.

Der passionierte Sportler blickt zurück auf seine Erfahrungen mit 100 km Wanderungen vor etwa 10 Jahren und merkte an, dass das eine ganz andere Belastung als das Radfahren ist. „Vor rund 10 Jahren bin ich zweimal die 100km gegangen…jetzt am Samstag habe ich bei km 45 gedacht: „Alter, du bist zu alt für so nen Scheiss! …eine komplett andere Belastung als beim Biken – da tun mir die Haxen nach einer 100km-Strecke nicht so weh 😎!“

Zweiter Mammutmarsch folgt für einen guten Zweck

Ursprünglich betrachtete Torsten den Mammutmarsch als Trainingseinheit für den zweiten Teil des Jakobsweges, den er im Mai in Angriff nehmen möchte. Im letzten Jahr startete er das Projekt und bis 2024 sollen die letzten 300 km bis Santiago de Compostela zurückgelegt werden. Die Idee, auch beim Mammutmarsch Kilometer für das Szene-Café zu sammeln und Spenden für das Projekt zu generieren, entstand während der Vorbereitung. „Am Ende ist jeder gespendete Euro willkommen, da sich das Café ausschließlich über Spenden behält“, so Narawitz.

Trotz der Verlängerung des Mammutmarsches ließ es sich Torsten nicht nehmen, bereits am nächsten Tag wieder aktiv zu werden. Im Hotel verbrachte er eine Stunde auf dem Indoor-Bike und legte weitere 30 Kilometer zurück. Wie er sagt, hilft ihm die Aktivität nicht nur dabei, Gutes zu tun, sondern auch den Kopf freizubekommen.

Hier der PayPal-Spenden-Link: https://www.paypal.com/pools/c/8TkBqdYHVU

(Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden)

Kontakt zur Redaktion

Haben Sie Fragen oder Anliegen? Kontaktieren Sie uns gerne E-Mail an [email protected] Unsere Redaktion freut sich auf Ihre Nachricht und ist immer interessiert an Kritik, Lob und neuen Ideen und Themen für unsere Berichterstattung.

NEUSTE ARTIKEL

Zuschusserhöhung für den Wassersportverein Schermbeck

Gewährung eines Zuschusses. Der Haupt- und Finanzausschuss soll am Mittwoch, den 19. Juni, über die Gewährung eines Zuschusses an den Wassersportverein Schermbeck e. V....

Fragen zum Haushaltsjahr 2024 von Klaus Roth – BfB

Klaus Roth von der BfB hat eine schriftliche Anfrage an Bürgermeister Rexforth gestellt. In Vorbereitung auf die kommende Ratssitzung am 02.07.2024 möchte Roth...

Die Antrommler sind wieder unterwegs – Kilian Schützenfest Altschermbeck 2024

Antrommeln in Altschermbeck. Der offizielle Startschuss ist gefallen und signalisierte ganz Altschermbeck, dass die letzten Wochen vor dem Kilian Schützenfest begonnen haben. Am 16. Juni...

Gabriel und Frieda sind das neue Kinderschützenkönigspaar der Kiliangilde

Gabriel Hahs (9) ist der zweite Kinderschützen-König der Kiliangilde Schermbeck. Die Königin an seiner Seite ist die zehnjährige Frieda Rexforth. Im malerischen Königreich am...

Klick mich!