Das Geheimnis des Bürgermeister-Kandidaten von Die PARTEI Schermbeck für die anstehende Kommunalwahl 2020 ist gelüftet. Timo Gätzschmann tritt als Bürgermeister-Kandidat der neuen Partei „Die Partei“ bei den Kommunalwahlen im September an.

Er werden nun die drei gesteckten Ziele des Ortsverbandes von Die PARTEI Schermbeck mit dem Bürgermeisterkandidaten, sprich die drei H‘ s, umgesetzt: „H wie klare Haltung gegen rechts, Humor und Hab voll Bock auf Schermbeck“, so der Vorsitzende Marc Overkämping.

Timo Gätzschmann ist Bürgermeisterkandidat von Die Partei Schermbeck
Fraktionsvorsitzender Marc Overkämping (l.) ist sicher, dass der soeben gekürte Bürgermeisterkandidat seines Ortsverbandes Die Partei für Schermbeck genau der richtige Kandidat ist.

Das Geheimnis des Bürgermeisterkandidaten von Die PARTEI Schermbeck für die anstehende Kommunalwahl 2020 ist gelüftet. Vorsitzender Marc Overkämping zeigte sich in bester Laune, als er am Samstagvormittag bei Freibier im Mehrwegbecher und Musik auf dem Parkplatz Overkämping den neuen Kandidaten verkündigte.

Haltung gegen Rechts, Humor und „Hab voll Bock“

Die PARTEI Schermbeck wurde erst am 2.10.2019 in Schermbeck aus der Taufe gehoben. In furioser Weise, woran der Vorsitzender Marc Overkämping in seiner Kandidatenvorstellung und nicht ohne Stolz rückblickend erinnerte. „Wir sind nach fünf Monaten überrascht, dass bereits jetzt schon von uns Ergebnisse erwartet werden. Was soll das?“, fügte Overkämping augenzwinkernd hinzu.

Timo Gätzschmann ist Bürgermeisterkandidat von Die Partei Schermbeck
Ein strahlender Timo Gätzschmann mit großen Zielen für Schermbeck.

„Was ist aber wirklich unser Antrieb und warum machen wir das?“ Diese Frage stellte Overkämping gleich zu Anfang in den Raum. Die Gruppe der Aktiven umfasse eine Altersspanne von 21 bis 72 Jahren. „Uns geht es dabei um Folgendes, beziehungsweise lässt sich hier unser Ansatz auf dreimal „H“ herunterbrechen. Haltung- eine grade Haltung gegen Rechts. Humor und ‚hab voll Bock auf Schermbeck“.

Grade Haltung gegen Rechts. Humor und hab voll Bock auf Schermbeck

Politik kann auch Spaß machen

Marc Overkämping hofft, dass die Leute in Schermbeck an den Parteimitgliedern und an den nominierten Kandidaten erkennen können, dass Politik auch Spaß machen kann. Dass diese nicht stocksteif sein muss. Besonders, dass da viel Substanzielles auch mit einem Augenzwinkern darstellbar sei. „Das ist unser Antritt und wir haben ganz klar große Lust dazu, die Kommunalpolitik zukünftig in Schermbeck mitzugestalten. Der Vorwurf, nur eine Satire Partei zu sein, gilt für uns schon gar nicht in Schermbeck. Wir wollen unsere Politik nicht einfach nur als stumpfe Satire umsetzen und die Leute veräppeln, sondern wir haben den großen Anspruch, hier das politische Geschehen im Ort mitzugestalten“.

Gesucht werden Gahlener und Frauen

Einen ernstgemeinten Wunsch äußerte Oberkämping am Ende seiner Rede: „Wir brauchen Frauen und Gahlener. Da wir eine integrative Partei sind, rufe ich alle Gahlener auf, die ebenfalls etwas von den drei H’s haben, Haltung, Humor und Bock auf Gahlen haben, traut euch! Geht auf uns zu und kommt zu einem unserer offenen Stammtische“. Diese gelte auch für Frauen. „Es wäre großartig, wenn wir den allgemeinen Testosteron-Spiegel senken könnten“.

Marc Overkämping und Timo Gätzschmann
Zwei, die wissen was sie wollen.

Sich den Veränderungen stellen

Der 32-jährige gebürtige Schermbecker und Wirtschaftsjurist Timo Gätzschmann, habe sich vor einem Jahr nicht vorstellen können, dass er heute hier als Bürgermeisterkandidat für Die PARTEI stehen werden, betonte er eingangs seiner Rede. Er sehe als Aufgabe der Gesellschaft und als Schermbecker Bürger, sich den Veränderungen der schnelllebigen Zeit zu stellen. „Natürlich ist es immer einfach an bestehenden Verfahren und Mustern festzuhalten. Aber wir dürfen nicht zulassen, dass uns als Gemeinde diese rasante Entwicklung überholt und schlussendlich abhängt, wie es in manchen Bereichen wie der Autoindustrie bereits schon einige Zeit der Fall ist“.

Die PARTEI Schermbeck

Nur gemeinsam könne man ein zukunftsfähiges Schermbeck schaffen, ein Schermbeck das unser meist sorgenfreies Leben auch für zukünftige Generationen sichert. „Um diesen Grundstein setzen zu können, müssen wir Schermbecker gemeinsam an einem Strang ziehen, dabei dürfen wir uns nicht fixieren, was schlecht für uns ist, sondern müssen aktiv an einer positiven Zukunft arbeiten“.

Die PARTEI Schermbeck

„Uns war besonders wichtig, dass nichteinfach ein es einfach macht, um zu machen, sondern wir haben mit Timo Gätzschmann nun einen Kandidaten, der, wenn er sagt, er macht es, es dann macht und dann auch richtig. Es ist ihm auch bewusst, wie viel Arbeit dahintersteckt“, so Max Messing.

Die harte Arbeit, die hinter dieses Amt stehe sei auch ein Faktor, so Messing, den viele Leute halt vergessen. „Ab jetzt stehen viele Termine an, angefangen von Redenschreiben bis hin zu öffentlichen Veranstaltungen. Das aber wird Timo perfekt erfüllen und dafür ist genau der richtige Mann“.

Timo Gätzschmann ist Bürgermeisterkandidat von Die Partei Schermbeck
Ein stolzer Großvater: Hans Zelle mit Engelsohn Timo.

Voller Stolz gehörten Timos Großvater Hans Zelle, ehemals Kämmerer bei der Gemeindeverwaltung Schermbeck und lange Zeit Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins, seine Eltern Gabriele und Günter Gätzschmann sowie seine Lebensgefährtin Kathrin Kuhn zu den ersten Gratulanten. „Ich bin stolz auf dich“, sagte liebevoll Timos Großvater und überreichte seinem Enkel einen Strauß Blumen. Das bestätigten unisono auch die Eltern: „Wir sind stolz auf unseren Sohn“.

Timo Gätzschmann ist Bürgermeisterkandidat von Die Partei Schermbeck
Die Familie gehörte zu den ersten Gratulanten: v. l. Lebensgefährtin Kathrin Kuhn, Timo Gätzschmann, Hans Zelle sowie Günter und Gabriele Gätzschmann.

An diesem Samstag gehe es wirklich nur um die Vorstellung des Bürgermeisterkandidaten, betonte Ingo Menker vom Vorstand. „Alles weitere, wie das Hochfahren der Homepage und die Inhalte von Die Partei sollen jetzt zügig angegangen werden, denn wir wollen nicht mir halbgaren Geschichten in Schermbeck starten und ankommen“.

Die Partei Schermbeck
Und auch der Vorstand von Die PARTEI Dorsten mit Janina Schult (l.) und Simon Rodriquez Gracia (4. v. l.) ließen es sich nicht nehmen, ihren Parteikollegen Timo zu gratulieren.

Petra Bosse