Open Air Konzert – Swinging Summer Night bei Brömmel – Wilms

Am 19. August (Samstag) um 19 Uhr spielt die Swing Combo „ Chickenleg“ open Air im Biergarten von Brömmel-Wilms.

Swinging Summer Night bei Brömmel – Wilms

Die Swing-Combo setzt sich zusammen aus fünf ( manchmal aber nur drei, oder auch vier!) gestandenen Oldtime -Jazzer, die sich gesucht und gefunden haben, um ihrer Begeisterung für improvisierendes Musizieren freien Lauf zu lassen.
Die Musiker

Helmut Meschonat ( Saxophone ), Dirk Hünerbein alias „ Chickenleg „ (Kontrabass), Werner Schwers (Gitarre, Banjo), Peter Fey (Schlagzeug) sowie Detlev Kittler-Capredon (Digitalpiano) servieren swingende Jazz-Standards, die wohl fast jeder kennt, wie z.B. Lullaby of Birdland, Blue Moon, Blueberry Hill , Summertime , Georgia on my Mind und viele andere Klassiker.

Fröhlich-ironische Selbstinszenierung

Die Hobbymusiker treffen natürlich aber auch die leisen Töne, wenn echtes Jazz-Feeling angesagt ist. Immer irgendwo zwischen poetisch-melancholischer Klangmalerei und intensiv-kräftiger Tongebung erfreuen sie die Zuhörer neu mit ihrer fröhlich-ironischen Selbstinszenierung.

Aus ihren Wurzeln im traditionellen Jazz ( aus dem alten New Orleans ) entwickelten sie ihren typischen Chickenleg-Sound mit swingend-improvisierten Tönen. Aber selbst vor Tangos, Schlager-Parodien und Evergreen-Ohrwürmern schrecken sie nicht zurück.

Retro-Feeling

Mit echtem „ Retro-Feeling „ für Opas schräge Hits und Freude an allerlei Zeitgeistigem decken die Chickenleg die ganze Bandbreite des Lebens ab – nur eben musikalisch verfremdet!
Lassen Sie sich also entführen zu einer erfrischenden und beschwingten Swinging Summer Night .

Die Veranstaltung findet im Biergarten, bei schlechtem Wetter im Saal statt.

Vorheriger ArtikelWer kennt die abgebildeten Weselerwalder Mütter ?
Nächster Artikel„SV Schermbeck dreht das Spiel und gewinnt 3:2 gegen Sinsen“
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie