Anzeigespot_img
4.9 C
Schermbeck
Sonntag, Februar 25, 2024
spot_img
StartLokalesSchermbeckSV Schermbeck sammelt für Bilal Özkara

SV Schermbeck sammelt für Bilal Özkara

Veröffentlicht am

Bilal Özkara liegt nach einem Brand im künstlichen Koma. Foto: Archiv / Verein

Der SV Schermbeck bangt um seinen Offensivspieler Bilal Özkara. Er war beim Brand in seinem Wohnhaus in Essen-Borbeck lebensgefährlich verletzt worden. Der Verein ruft zu Spenden auf und erhält eine große Resonanz.

Der Brand war am frühen Morgen des 17. Dezembers im Dachstuhl des Wohnhauses ausgebrochen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hörten sie bereits Hilferufe aus einer Dachwohnung. Die Feuerwehr setzte sofort einen Rettungstrupp ein, der den bereits schwer verletzten Bilal Özkara aus seiner Wohnung holte.

Bilal Özkara
Bilal Özkara. Foto: Archiv / E. Pottgießer

Der Notarzt kümmerte sich um Özkaras schwere Brandverletzungen und ordnete sofort eine Überführung in eine Spezialklinik an. Dort musste Özkara notoperiert werden und wurde in ein künstliches Koma versetzt. Die übrigen Bewohner hatten das Gebäude bereits vor Eintreffen der Feuerwehr unverletzt verlassen können. Vier Stunden lang dauerte es, bis die Feuerwehr den Brand vollständig löschen konnte. Die Brandursache ist bislang noch unklar.

SV Schermbeck sammelt Spenden für Özkara

Während der 22-Jährige noch um sein Leben kämpfte, war bereits eine große Welle der Hilfsbereitschaft angerollt. Auf Facebook hatte der Verein einen Aufruf gestartet. „Lasst uns für seine gemeinsame Genesung spenden und hoffen, dass er diese schweren Verletzungen überlebt“, hieß es.

Schon nach wenigen Tagen waren die ersten 20.000 Euro auf das Spendenkonto geflossen. Über 800 Personen hatten sich beteiligt. „Die Spendenflut war so gewaltig, dass wir eine 2. Aktion ins Leben rufen möchten“, dankte der SV Schermbeck allen Spendern auf seiner Facebookseite. „Für die Folgekosten der medizinischen Behandlungen und die Beschaffung neuen Inventars werden noch viele Spenden benötigt! Ihr seid großartig und zeigt mit dieser Geste, dass wir gemeinsam den Schmerz so besser verarbeiten können“, heißt es dort.

Kontakt zur Redaktion

Haben Sie Fragen oder Anliegen? Kontaktieren Sie uns gerne E-Mail an [email protected] Unsere Redaktion freut sich auf Ihre Nachricht und ist immer interessiert an Kritik, Lob und neuen Ideen und Themen für unsere Berichterstattung.

NEUSTE ARTIKEL

Vollsperrung der Kirchstraße in Gahlen für Kanalbauarbeiten

Wegen umfangreicher Kanalbauarbeiten muss die Kirchstraße in Gahlen im Bereich der westlichen Zufahrt zum Ortskern Gahlen, zwischen der Heisterkampstraße und der Rottstraße, vom 23....

Einblick in die Vereinsgeschichte: Die Festschrift des Dammer Schützenvereins

Der Schützenverein Damm, der im vergangenem Jahr sein 325-jähriges Bestehend mit einem großen Jubiläumsfest feierte nun eine Festschrift veröffentlicht, die eine Zeitreise in...

45.000 Euro Spende für die Krankenstation GAGURO in Sierra Leone

GAGU Zwergenhilfe lud zum Pressegespräch ein - Statt Geschenke: 45.000 Euro Spende für GAGURO Am 23. Februar hatte die GAGU Zwergenhilfe eingeladen, um...

Intersport Kösters eröffnet am 29. Februar in Dorsten

Die Schaufenster waren in der Umbauphase mit großflächigen Sportbildern beklebt. Besucherinnen und Besucher der Mercaden® konnten den rasanten Motiven, die über weite Strecken im...

Klick mich!