Elf Einsätze im Gemeindegebiet

Schermbeck (ots). Sturmtief Sabine bescherte der Feuerwehr Schermbeck in der Zeit vom 09.02.2020, 11:53 Uhr bis zum 10.02.2020, 07:30 Uhr insgesamt 11 Einsätze im gesamten Gemeindegebiet.

Mit dieser Anzahl ist die Feuerwehr Schermbeck nochmal glimpflich davon gekommen. Die meisten Einsätze waren als „Baum auf Fahrbahn“ eingegangen und/oder die Einsatzkräfte haben Hindernisse auf dem Rückweg zu ihren Standorten beseitigt.

Gelöste Solarplatte verursacht Wasserschaden

Weiterhin gab es noch einen Sturmschaden bei dem sich eine Solarplatte auf einem Wohnhausdach gelöst hatte. Diese drohte herunter zu fallen. Diese Platte hatte bereits Dachpfannen beschädigt, sodass Wasser ins Gebäude eindrang. Hier wurde die Solarplatte demontiert und das Dach mit zwei neuen Pfannen verschlossen.

Überschwemmung in Gahlen

Zudem gab es an der Unterführung der Umgehungsstraße vom Ortsteil Gahlen eine Überschwemmung. Hier säuberten die Kräfte die Sandfangkörbe der Straßeneinläufe, sodass das Wasser wieder abfließen konnte. In der Zeit von 18 Uhr bis 22 Uhr waren alle drei Löschzüge in Bereitschaft und wurden vom DRK mit einer warmen Mahlzeit versorgt.

Vorheriger ArtikelGRÜNE Ortsverband Schermbeck: Vorstand einstimmig bestätigt
Nächster ArtikelSammlung geht auch nach dem Tode Pater Weins weiter
André Elschenbroich
Moin, ich bin André Elschenbroich. Vielen bekannt unter dem Namen Elsch. Der Eine oder Andere verbindet mich noch mit der WAZ, bei der ich 1988 als freiberuflicher Fotojournalist anfing und bis zur Schließung 2013 blieb. Darüber hinaus war ich in ganz Dorsten und der Region gleichzeitig auch für den Stadtspiegel unterwegs. Nachdem die WAZ dicht machte, habe ich es in anderen Städten versucht, doch es war nicht mehr dasselbe. In über 25 Jahren sind mir Dorsten, Schermbeck und Raesfeld mit ihren Menschen ans Herz gewachsen. Als gebürtiger Dorstener Junge merkte ich schnell: Ich möchte nirgendwo anders hin. Hier ist meine Heimat – und so freut es mich, dass ich jetzt als festangestellter Reporter die Heimatmedien mit multimedialen Inhalten aus unserer Heimat bereichern kann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen