STADTRADELN im Kreis Wesel: 2. Mai bis 22. Mai 2021 – Alle Städte und Gemeinden im Kreis Wesel fahren zeitgleich

Kreis Wesel (pd). Die Stadtradel-Saison 2021 startet am Sonntag, 2. Mai 2021. Landrat Ingo Brohl wünscht allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Kreis Wesel einen guten Start und erinnert an den kreisweiten Wettbewerb: Welche Kommune hat innerhalb der ersten drei Tage die meisten aktiv Radelnden?

Die Aktion dauert insgesamt drei Wochen und endet am Samstag, 22. Mai 2021. Mitmachen kann jeder, der im Kreis Wesel wohnt, arbeitet, einem Verein angehört, in die Schule oder den Kindergarten geht. Als besondere Vorbilder sind auch alle politischen Vertreterinnen und Vertreter in den Kommunen aufgerufen, aktiv teilzunehmen – für den kommenden Aktionszeitraum haben sich bereits viele Parlamentarier registriert.

Landrat-Ingo-Brohl-bei-Stadtradeln-2021
Landrat Ingo Brohl mit den Stadtradel-Wanderpokalen. foto: Kreis Wesel

Landrat Brohl ist Kapitän

Landrat Brohl radelt als Kapitän des „Offenen Teams Kreis Wesel“. „Wer noch kein Team hat, sich aber trotzdem am Stadtradeln beteiligen möchte, ist in unserem Offenen Team herzlich willkommen“, so Brohl.
Damit das hervorragende Ergebnis vom letzten Jahr wiederholt oder sogar noch übertroffen werden kann – der Kreis Wesel belegte 2020 landesweit den 1. Platz und bundesweit Platz 5 – sollen in den drei Aktionswochen möglichst viele Bürgerinnen und Bürger ihre mit dem Fahrrad zurückgelegten Kilometer dokumentieren. „Egal, ob es der Weg zur Arbeit oder zu Schule ist, zum Einkaufen oder in der Freizeit. Jeder Kilometer per Rad zählt“, so der Landrat. „Ich freue mich besonders darauf, den beiden Städten oder Gemeinden im Kreis Wesel mit den meisten aktiven Radfahrenden (absolut und relativ zur Einwohnerzahl) nach Abschluss der Aktion wieder den Wanderpokal zu überreichen zu dürfen.“

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum STADTRADELN sind zu finden  unter www.stadtradeln.de. Auf der Webseite ist die kostenlose Anmeldung möglich. Zusätzlich sind dort auch die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner der Kommunen zu finden. Aufgrund der Corona-Pandemie sind zum jetzigen Zeitpunkt nur vereinzelte Verweise auf Radtouren im Kampagnenzeitraum zu finden.

Vorheriger ArtikelCorona-Testzentrum „in der Mitte der Mittelstraße“
Nächster ArtikelÖlspur auf der Straße Im Heetwinkel
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben Petra Bosse