SPD wird Verbundschule zustimmen – Standortfrage muss aber separat betrachtet werden

Schermbeck. Die Elternpflegschaft der Maximilian-Kolbe-Grundschule und der Gemeinschaftsgrundschule hatten am 12.07. ins Rathaus geladen, um über die Zukunft der Grundschulen in Schermbeck zu informieren und zu diskutieren.

(pd). Neben der Hauptfrage zur zukünftigen Infrastruktur und den Standorten der Schulen gab es auch Informationen über den gemeinsamen Antrag beider Lehrerkollegien an den Gemeinderat, zukünftig eng zusammenarbeiten zu dürfen.

In einer Sondersitzung des Rates am 26.07.2018 steht deshalb hierzu die Entscheidung über die Einrichtung einer sogenannten Verbundschule an. Die SPD Fraktion im Gemeinderat wird der Verbundsschule zustimmen.

Michael Fastring SPD Schermbeck Der SPD Fraktionsvorsitzende Michael Fastring hierzu: „Für uns ist vor allem der einstimmige Wunsch beider Kollegien entscheidend, die bereits jetzt schon eng zusammenarbeiten. Frau Steigerwald, die Rektorin beider Schulen, hat dies in der Infoveranstaltung im Beisein vieler Kollegen ja noch einmal deutlich hervorgehoben. Da alle SPD-Ratsmitglieder anwesend waren, haben wir im Anschluss die Gelegenheit für ein Meinungsbild genutzt. Einstimmig haben sich alle dafür ausgesprochen, dem Antrag in der Sondersitzung zuzustimmen.“

Der stellv. Vorsitzende der SPD Schermbeck, Manuel Schmidt, ergänzt: „Für uns als SPD heißt dies aber nicht, dass eine Entscheidung über die Schulstandorte vorweggenommen wird. In dieser Frage sind jetzt erstmal die Experten, Eltern und Bürger gefragt, bevor Politik und Rat im kommenden Jahr Entscheidungen über den weiteren Weg treffen können.“

„Das starke Engagement und die sachliche Debatte zeigen das große Interesse an dem Thema. Wir werden diesen Prozess konstruktiv, offen und ideologiefrei begleiten. Die zukunftsfähige Gestaltung der Grundschullandschaft in Schermbeck kann nur gemeinsam mit Eltern und Lehrkräften gelingen.“ so Fastring abschließend.

Siehe Artikel: Rat wird über Verbundschule entscheiden

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen