Sommerkonzert zum 30-jährigen Bestehen der Gesamtschule mit Gänsehautfeeling

Mit viel Liebe zur Musik und Rhyhtmus stellten die Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr ein riesen Programm auf die Beine, was teilweise, auch durch die einzelne SolistenInnen, für Gänsehautfeeling sorgte.

Sommerkonzert Gesamtschule Schermbeck

Die Bandbreite und das Repertoire war angelehnt an die Chart-Hits der 80ziger Jahre mit Titeln wie „Life is Life“, „Aber bitte mit Sahne“, oder dem Schlusslied „Wind of Change“ und somit thematisch angepasst an das Gründungsjahr der Schule vor 30 Jahren.

Sommerkonzert Gesamtschule Schermbeck

Mit dem Titel „Let the sunshine in“ öffneten sich die Pforten der Aula für die Besucher am mittwoch- und donnerstagabend. Von der ersten Minute an waren die Besucher begeistert und sparten nicht mit langanhaltendem Applaus.

Sommerkonzert Gesamtschule Schermbeck

Es wirkten mit die Klasse 5a, 7c, 7d und 7e unter der Leitung von Claudia Jansen sowie die Klassen 5c, 5e, After Two, der HeartChor und das Junior Orchester sowie der Schulchor und die Solisten Carla, Marlene, Celine und Vivien.

Sommerkonzert Gesamtschule Schermbeck

.

Vorheriger ArtikelBündnis 90/Die Grünen – Klimaaktionsprogramm 2019
Nächster ArtikelGeschwindigkeitskontrollen im Kreis Wesel
celawie
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse