Sleiman Salha führt Schermbecks 2. Mannschaft

Sleiman Salha, der neue Coach der 2. Mannschaft vom SV Schermbeck

Sleiman Salha  bringt viel Erfahrung und viel Lust und Engagement für die Aufgabe mit

Der SV Schermbeck und seine 2. Fußball Senioren Mannschaft, ein schwieriges Thema in den letzten Jahren.

Im Umfeld des Clubs waren sich alle einig, der Klassenunterschied zwischen 1. und 2. Mannschaft (Kreisliga B) ist zu groß.

Und nun ist er durch den Oberliga Aufstieg der 1. Mannschaft noch größer geworden und auf 5! Klassen angewachsen. Das bringt 2zwei Kernprobleme mit sich. Auf der einen Seite sind Spieler aus dem Kader der 1. nicht leicht zu bewegen in der 2. Mannschaft zu spielen, wenn sie nach Verletzungen zurückkommen oder für ein Spiel der 1. von Thomas Falkowski nicht berücksichtigt wurden und 2. bietet die Kreisliga B den Talenten, die aus der eigenen Landesliga A-Jugend hochkommen, nicht genügend Anreiz beim Verein zu bleiben, wenn sie den gewaltigen Sprung in die 1. nicht schaffen.

Dieser Knoten musste endlich mal zerschlagen werden. Mit Sleiman Salha hat der Vorstand vom SVS nun einem Trainer die Verantwortung für die 2. Mannschaft übertragen, der nach dem Eindruck der letzten Wochen nun endlich das Team nach vorne (oben) bringen soll.

Der 29-jährige Salha, vor wenigen Tagen zum 2. Mal Vater geworden, bringt trotz seines jungen Alters viel Erfahrung und vor allen Dingen viel Lust und Engagement für die Aufgabe in def Volksbank Arena mit.

In der Jugend für Rot-Weiß Essen und der SpVgg Erkenschwick in der U19 Bundesliga West am Ball, waren im Seniorenbereich Wattenscheid 09, der SV Dorsten-Hardt und zuletzt der BVH Dorsten seine Stationen. Salha sagt „ich hatte viele gute Trainer in meiner sportlichen Laufbahn und mich hat der Job eines Trainers schon immer fasziniert“, da musste er nicht lange überlegen, als er mit seinem Freund, Cem Kara (sportlicher Leiter beim SV Schermbeck), sprach und sich die Möglichkeit bot ins Traineramt einzusteigen. Die schwierige Ausgangslage, ein nur bedingt motiviertes Team vorzufinden, war ihm egal. Für den Erwerb der Fußballlehrer B-Lizenz ist er bereits angemeldet.

Sleiman Salha führt Schermbecks 2. Mannschaft
Sleiman Salha, der neue Coach der 2. Mannschaft vom SV Schermbeck. Foot: privat

Und „Sly“, wie er im Freundeskreis genannt wird, hat sich schnell mit der neuen Aufgabe identifiziert. Mit den vorhandenen Spielern hat er schnell geklärt, wer bereit ist sich künftig voll einzubringen. Dabei sind einige Spieler „auf der Strecke geblieben“.

Nachdem 11 Spieler aus dem alten Kader übrig geblieben sind hat er gemeinsam mit Cem Kara seine guten Kontakte genutzt und viele junge Spieler überzeugen können, den Weg mit ihm beim SV Schermbeck künftig mitzugehen. Wichtig war, dass so viele wie möglich auch einen Bezug zum Club haben. So wurden mit Jan Graventein, Claudius Mertes, Jona Hoffjann, Ali Aldaina, Jan-Henneke Balke Spieler aus der eigenen Jugend ins Team geholt. Mit Leotrim Pelaj, Fatih Coban, Ömer Keven kamen 3 Spieler vom SV Dorsten Hardt, die in der Jugend alle schon für den SVS aktiv waren, zurück. So auch Ismet Kaynak von Vestia Disteln.

Hinzu kamen noch alte Weggefährten vom BVH Dorsten, wie Goalgetter Ilkay Kara, der Salha auch als Co-Trainer unterstützt und Ali Salha, Ahmet Yesilmen und Sergen Bal. Letztlich noch Jost Angersbach vom SV Dorsten Hardt.

Somit geht Salha mit einem komfortablen Kader von 24 Spielern in die neue Saison. Das Durchschnittsalter des Teams liegt bei gerade einmal 23 Jahren. Angeführt von „Urgestein“ Kai Großblotekamp, der in wenigen Tagen 35 wird und immer ein Vorbild an Einsatz und Engagement in der 2. Mannschaft für den SV Schermbeck war/ist!

Gefragt nach seinen sportlichen Zielen sagt Salha „zuerst einmal freue ich mich darauf die jungen Spieler weiterzuentwickeln. Wer weiß, vielleicht sehen wir bald den Ein oder Anderen im Oberligakader von Thomas Falkowski wieder.“

Was das sportliche Ziel des Teams angeht sagt er „die Jungs hauen sich seit 4 Wochen in der Vorbereitung richtig rein. Wenn die nun lesen würden, dass ich etwas von einem einstelligen Tabellenplatz oder so erzähle, würden die mich beim nächsten Training komisch anschauen. Wir wollen – so weit wie es geht – oben mitspielen.

Um am Ende ganz oben zu stehen gehört auch immer etwas Glück, wenig Verletzungspech etc. dazu.“ Der Vorstand blickt gespannt auf seinen jungen Trainer und sein Team und ist sich sicher, wie zuletzt bei den Trainerentscheidungen Thomas Falkowski (1. Mannschaft) und Oliver Wieck (A-Jugend), den richtigen Griff getan zu haben. Die ersten Vorbereitungsspiele lassen auf jeden Fall schon mal aufhorchen. Bis auf die 0:7 Niederlage gegen den A-Ligisten VfL Ramsdorf, nach einer knackigen Trainingseinheit am Vormittag, ließ das Team mit Siegen: 6:1 gegen SuS Hervest Dorsten, 6:4 gegen SSV Buer 2 und 2:1 gegen Eintracht Stadtlohn (jeweils Kreisliga A), sowie 3:0 gegen SSV Rhade und 2:0 gegen SSV Illerhusen (beide Kreisliga B) bisher aufhorchen.

Die genaue Standortbestimmung erfolgt dann gleich zum Saisonauftakt am 12.8.2018 im Derby bei TuS Gahlen 2, einem Team, dass eine sehr starke Rückrunde in der letzten Saison hingelegt hat

Bericht: Thorsten Schröder, SV Schermbeck, 2. Vorsitzender Abteilung Fußball

Vorheriger ArtikelWissmann Gruppe – Wir bilden aus – Fachkraft für Lagerlogistik
Nächster ArtikelSind die Augen Ihrer Kinder fit für die Schule?
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen