Alle 27 Minuten wird auf Deutschlands Straßen ein Kind unter 15 Jahren von einem Auto erfasst – oft nur deshalb, weil es nicht oder einfach zu spät gesehen wird. Die ADAC-Stiftung „Gelber Engel“, der Verband der Automobilindustrie (VDA), die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“ und die Deutsche Post AG statten in diesem Jahr zum vierten Mal alle diesjährigen Schulanfänger in Deutschland mit kostenlosen Sicherheitswesten aus. Ziel ist es, den Schulweg für die Jüngsten noch sicherer zu machen.

Anfang September werden bundesweit rund 770 000 leuchtende Sicherheitswesten an rund 16 700 teilnehmende Schulen verteilt. Auch die Schulanfänger an der Gemeinschaftsgrundschule in Schermbeck erhalten ihre Westen.

 

Vorheriger ArtikelGemeinschaftsgrundschule lädt zum Info-Abend
Nächster Artikel1. Oktober: kfd Schermbeck tagt
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen