Service – Wertstoffsammlung in Hamminkeln, Schermbeck und Wesel

Elektroschrott, Metall oder große Kunststoffteile sind WERTSTOFFE und werden im Rahmen eines Modellversuchs in Wesel, Hamminkeln und Schermbeck vom WERTSTOFF-MOBIL zu Hause, sogar aus der Wohnung oder aus dem Keller, kostenlos abgeholt! Diesen Service bietet die Gemeinde Schermbeck, wie auch bereits andere Gemeinden, ab dem 01.08.2015 den Bürgern an.
Schluss mit der Schlepperei; Es sollen beispielsweise alte Elektrogeräte, Gartenmöbel (Kunststoff) oder auch Fahrräder entsorgt werden? Die Wertstoffsammlung erledigt das. Nicht mitgenommen werden allerdings u. a. Problemabfälle wie Lacke und Farben, Verpackungen und Kunststoffteile für den gelben Sack oder einzelne Elektrokleingeräte.
Nach Anruf beim zuständigen Ansprechpartner (für die Gemeinde Schermbeck Frau Lehmkühler, Tel.: 910321; E-Mail: [email protected]) erhält man innerhalb von 10 Tagen eine telefonische Rückmeldung der ASG Wesel (Betrieb für kommunale Dienstleistungen der Stadt Wesel). Die Mitarbeiter der ASG Wesel vereinbaren einen konkreten Abholtermin und stimmen Details ab.
Zum vereinbarten Termin räumen die Mitarbeiter des ASG Wesel Wertstoffe kostenlos aus der Wohnung oder dem Keller und nehmen den Bürgern damit eine echte Last ab. Für die Verwertung ist dann die Kreis Weseler Abfallgesellschaft zuständig.
Viele Städte und Gemeinden des Kreises Wesel setzen bereits auf das Wertstoffmobil; auch der Umwelt zuliebe! Denn die leidet allzu oft, wenn beispielsweise Kühlschränke unsachgemäß ausgeschlachtet werden! Die Kompressoren werden abgetrennt und einfach am Straßenrand liegen gelassen. Dabei entweicht das umweltschädliche Fluorchlorkohlenwasserstoff (FCKW), das als Kühlmittel enthalten ist. Vielen sogenannten „Schrotthändlern“ ist dies jedoch egal. Das Wertstoff-Mobil soll dazu beitragen, die Wertstoffberaubung einzudämmen und somit einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten.
Hierbei geht es vor allem um Metallschrott, Kühlgeräte, Küchenherde und Waschmaschinen, die von den Bürgern zur Abfuhr an die Straße gestellt und von illegalen Sammlern mitgenommen werden. Schätzungen zufolge entgehen den Städten und Gemeinden dadurch rund drei Viertel der Wertstoffe, die gewinnbringend weiterverkauft werden. Die Wertstoffsammlung hilft die kommunalen Abfallgebühren langfristig stabil zu halten, da die gesamten Erlöse zu 100 % in die Kalkulation der Müllgebühren einfließen.

Vorheriger ArtikelWertstoffsammlung in Hamminkeln, Schermbeck und Wesel
Nächster ArtikelApe fahren entschleunigt – 7. Treffen in Schermbeck
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie