UPDATE:

Wie wir heute Nachmittag erfahren haben, geht es dem jungen Motorradfahrer den Umständen entsprechend gut.

Schwerer Verkehrsunfall Samstagabend auf der Rhader Straße in Erle am Samstagabend

Hier prallten ein PKW und Motorrad gegen 16.45 Uhr in Höhe von Adelheids Spargelhaus frontal zusammen.

Schwerer-Unfall-Rhader-Strasse-Erle
©Petra Bosse

Laut Mitteilung der Polizei wollte ein 58 Jahre alter Autofahrer aus Leipzig von der Rhader Straße nach links auf ein Grundstück abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden 17 Jahre alten Leichtkraftradfahrer aus Raesfeld. Der Jugendliche wurde durch den Rettungsdienst in ein Gelsenkirchener Krankenhaus gebracht, wo er zunächst stationär aufgenommen wurde. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in einer geschätzten Gesamthöhe von 9.000 Euro.

Die Insassen des Autos erlitten einen Schock. Gleichzeitig musste ein Ersthelfer, der für die Verunfallten Decken beschaffen wollte, wegen einem Schwächeanfall von einer Notärztin internistische behandelt werden. Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Im Einsatz waren mehrere Hilfskräfte der Feuerwehr, drei Rettungsärzte aus Dorsten, Borken und Bocholt, sowie landete der Rettungshubschrauber Christoph Westfalen in der Dunkelheit auf einem naheliegendem Feld. Für die Zeit des Unfalls war die Rhader Straße in dieser Höhe in beiden Richtungen gesperrt.

Vorheriger ArtikelWeihnachtssingen am Dammer Schützenhaus
Nächster ArtikelSchermbecker Boy-Group von Mädels angehimmelt
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie