Anzeigespot_img
14.9 C
Schermbeck
Montag, Juni 17, 2024
spot_img
StartKreis WeselSchwan Bau GmbH nimmt an KLIMA.PROFIT NRW Modellvorhaben teil

Schwan Bau GmbH nimmt an KLIMA.PROFIT NRW Modellvorhaben teil

Veröffentlicht am

In Schermbeck gehört die Schwan Bau GmbH zu den sechs Unternehmen im Kreis Wesel, die 2023 erstmals das Beratungs- und Zertifizierungsprogramm zur Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels durchführen.

Die Teilnahme von rund 40 Personen zeigt das große Interesse in der Region, gemeinsam die Herausforderungen des Klimawandels aus betrieblicher Sicht anzugehen. Die EntwicklungsAgentur Wirtschaft und die AG Klima des Kreises Wesel haben ein breites Netzwerk an Multiplikatoren und Experten aufgebaut.

Auswirkung Klimawandel am Niederrhein

Die Auswirkungen des Klimawandels sind im Niederrhein deutlich spürbar: Hitze, Stürme und starke Regenereignisse stellen neue Herausforderungen für lokale Unternehmen und ihre Mitarbeiter dar. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, nehmen die Kreise Kleve und Wesel gemeinsam an dem KLIMA.PROFIT NRW Modellvorhaben teil, das von dem Umweltministerium NRW beteiligt wird.

Landrat Ingo Brohl betont die Notwendigkeit, den Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen, um nachhaltig zu wirtschaften und die Chancen, die sich daraus ergeben, zu nutzen. Es ist auch ein Beitrag zur Standortpositionierung und Fachkräftesicherung, wenn Unternehmen sich an die veränderten Bedingungen anpassen und sich um das Wohl ihrer Mitarbeiter kümmern.

Gemeinsam Vorreiterrolle übernehmen

Ingo Brohl dankte den teilnehmenden Unternehmen für ihre Entschlossenheit, eine Vorreiterrolle im Bereich der betrieblichen Klimaresilienz zu übernehmen. Die EPC Projektgesellschaft für Klima, Nachhaltigkeit und Kommunikation ist verantwortlich für das Projekt, das vom Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird. „Lassen wir uns gemeinsam eine Vorreiterrolle übernehmen – die Mühen der Netzwerkarbeit sind es wert, bleiben wir alle am Ball. Es wird teurer, wenn wir uns dem nicht stellen“, so Ingo Brohl.

Die sechs teilnehmenden Unternehmen:

• Elbers GmbH & Co. KG / Eurofleurs, Kevelaer
• Johnson Matthey Chemicals GmbH, Emmerich
• Hülskens GmbH, Wesel
• Paradies GmbH, Neukirchen-Vluyn
• Pul-im-Ex Naturstein, Kamp-Lintfort
Schwan Bau GmbH, Schermbeck

Probleme mit der Hitzebelastung

Trotz unterschiedlicher Größe und Branchen hatten alle Unternehmen Probleme mit der Hitzebelastung in ihren Büro- oder Produktionsgebäuden, Hochwasser- oder Starkregenereignissen, die die Produktion gefährden, oder Stürmen, die reibungslose Arbeitsabläufe verhindern.

Die Anwesenden waren alle daran interessiert, diesen Herausforderungen mit den bestmöglichen Kenntnissen zu begegnen. Zahlreiche Kooperationspartner boten bereits Unterstützung an. Die Hochschule Rhein-Waal stellte ihre Räumlichkeiten für den nächsten Workshop zur Verfügung und steuerte Fachwissen bei.

Kontakt zur Redaktion

Haben Sie Fragen oder Anliegen? Kontaktieren Sie uns gerne E-Mail an [email protected] Unsere Redaktion freut sich auf Ihre Nachricht und ist immer interessiert an Kritik, Lob und neuen Ideen und Themen für unsere Berichterstattung.

NEUSTE ARTIKEL

Die Antrommler sind wieder unterwegs – Kilian Schützenfest Altschermbeck 2024

Antrommeln in Altschermbeck. Der offizielle Startschuss ist gefallen und signalisierte ganz Altschermbeck, dass die letzten Wochen vor dem Kilian Schützenfest begonnen haben. Am 16. Juni...

Gabriel und Frieda sind das neue Kinderschützenkönigspaar der Kiliangilde

Gabriel Hahs (9) ist der zweite Kinderschützen-König der Kiliangilde Schermbeck. Die Königin an seiner Seite ist die zehnjährige Frieda Rexforth. Im malerischen Königreich am...

Spannender Nachmittag für Gahlener Kinder

Am 14. Juni war es wieder so weit. Gegen 15:30 Uhr machten sich 13 Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren auf den...

Göhlzes Tennenfest an der Ollen Schuer am 30. Juni 2024

Das bunte Treiben an der Bruchstraße 205 in Schermbeck-Gahlen beginnt um 10:45 Uhr mit einem Feldgottesdienst Auch wenn moderne landwirtschaftliche Maschinen die notwendigen Arbeiten wesentlich...

Klick mich!