Mit 6:0 schickte die Mannschaft um Trainer Sleiman Salha das gegnerische Team nach Hause.

In ihrem ersten Saisonspiel in der Oberliga Westfalen gab es für die Mannschaft des SV Schermbeck 2020 gegen den SC Westfalia Herne gleich einen Auftakt nach Maß.

Westfalenliga-Fussball-Schermbeck-Herne

Trotz zahlreicher Verletzungssorgen ließen sich die Spieler das Zepter nie aus der Hand nehmen und bestimmten den gesamten Spielverlauf. Nach dem Ausscheiden im Verbandspokal beim Bezirksligisten Germania Salchendorf vor einer Woche in der ersten Runde des Westfalenpokals konnte man einen derart starken Auftritt nicht unbedingt erwarten.

Westfalenliga-Fussball-Schermbeck-Herne

Umso größer ist die Freude über das deutliche Ergebnis zu dem Michael Smykacz mit seinen beiden Treffern in der 4. und der 28. Minute den Grundstein legte. Enes Oguz Timur Schick in 34. und Paul Stieber in der 43. Minute sorgten für einen komfortablen Vorsprung vor dem Pausenpfiff. In der der zweiten Halbzeit erhöhte Danilo Settimio Curaba dann mit einem unglücklichen Eigentor auf 5:0, bevor Tolga Özdemir mit seinem Treffer in der 70. Minute für den Endstand sorgte.

Fotos: Dirk Schwering

Westfalenliga-Fussball-Schermbeck-Herne