Dorsten: Drei Leichtverletzte und fünf beschädigte Autos

Am Montagmorgen, gegen 07:30 Uhr, fuhr ein 18-jähriger Autofahrer aus Dorsten, aus ungeklärter Ursache, auf ein Auto an einer roten Ampel an der Marler Straße auf.

Durch den Aufprall wurden insgesamt drei Fahrzeuge aufeinander geschoben. Eine 49-jährige Autofahrerin aus Schermbeck stand direkt vor dem 18-Jährigem. Sie hatte es noch geschafft und konnte nach rechts auszuweichen, trotzdem berührten sich die Fahrzeuge leicht.

Der 18-Jährige und zwei Beifahrer 12 Jahre (m) und 17 Jahre(w), beide aus Dorsten, verletzten sich leicht. Alle konnten das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Drei Autos waren nicht mehr fahrbereit. Sie mussten abgeschleppt werden.

Bei dem Unfall entstand 19.500 Euro Sachschaden.

Vorheriger ArtikelKreis Wesel verleiht „Klimaschutzpreis 2020“:
Nächster ArtikelNeue Einreiseverordnung für NRW tritt heute in Kraft
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen