Schermbecker Wasserballer waren sehr erfolgreich. WSV-Vorstandsmitglied Heinz Pawlik (Foto) ist stolz auf die Teams: Sieg gegen den Spitzenreiter der Oberliga, SV Lünen 08 mit 15:13; Sieg der 2. gegen den Spitzenreiter des Bezirks, WG. Essen 15:13: Die B. Jugendlichen gewinnen gegen Duisburg 09/20 mit16:4.

Hochmotiviert ging die erste Mannschaft in das Spitzenspiel im heimischen Solebad. Trainer Mirco Arntzen hatte seine Jungens auf den Punkt topfit. Lünen hatte in der laufenden Saison noch keine Punkte verloren. Zum Spiel: Malte Kleinsteinberg konnte sich in der 26 Sekunde auf links durchsetzen und schon führte der WSV mit 1:0. Doch Lünen konterte sofort und der Ausgleich 1:1. Erst in der 4. Minute konnte Roger Dijkhuis seine Schermbecker mit 2:1 in Führung bringen. Aber nach einer Hinausstellung glich Lünen sofort wieder aus. Patrick Lange entwischte seinem Gegenspieler auf der rechten Seite und der Ball war im Netz der Lünener. Aber 5 Sekunden vor dem Pausenpfiff konnten die Gäste wieder ausgleichen 3:3. Das 2. Viertel wurde vom Anpfiff an sehr verbissen geführt.

Es wurde um jeden Ball gekämpft, keine Mannschaft zeigte Schwächen. Schermbeck ging in Führung, Lünen glich aus. Lünen ging in Führung, Schermbeck glich aus. Beim Führungstreffer zum 6:5 durch Lars Niesen konnten die WSVer aber den Vorsprung in die Pause retten. Auch im 3. Viertel konnten die Schermbecker mit einem Tor durch Roger

Dijkhuis in Führung gehen. Stand nach 3 Viertel 11:9 für Schermbeck. Im letzten Viertel setzte Lünen noch einmal alles Auf Sieg und wollten unbedingt die Punkte mit nach Hause nehmen. Aber Schermbeck behielt die Nerven und konnte nach einem Ausgleich doch noch durch Tore von Patrick Lange und Derk Verwaayen den Sieg mit 15:13 festhalten.

Es spielten: Ralf Gerecke im Tor, Patrick Lange 2, Frank Lodewick 3, Roger Dijkhuis war mit 4 Toren der Matchwinner, Derk Verwaayen 2, Stefan Feuerherdt, Christoph Becker2, Lars Zocha, Malte Kleinsteinberg 2, Lauritz Holtmann.

Auch die 2.Mannschaft musste am Samstag gegen den Spitzenreiter der Bezirksliga die WSG Essen antreten. Aber auch die Essener wurden im Solebad mit 15:13 nach Hause geschickt. Jetzt ist Schermbeck mit der 1. und 2. Mannschaft in ihrem Liegen im oberen Tabellendrittel.

Die B.Jugendlichen konnten im Vorspiel zur 1. auch ihr Können zeigen und schickten den DSSC09/20 mit einer Packung von 16:4 nach Hause. Hier konnte Robin Heming mit 8 Treffern alleine zeigen das er schon zu den besten gehört.

Vorheriger ArtikelKing of Rock´n´Roll im Ramirez
Nächster ArtikelIm Gespräch – Olaf Thon
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen