Rund 2000 Telekom-Kunden den ganzen Tag ohne Anschluss – Fremdfirma durchtrennte Glasfaserrohr

Zahlreiche Telekom-Kunden in Raesfeld, Erle sowie streckenweise in Rhade und Schermbeck waren tagsüber am Dienstag lahmgelegt.

Ab circa 8 Uhr gab es bei Telekom-Kunden in großen Bereichen von Raesfeld, Erle und in Teilbereichen von Schermbeck und Rhade einen Totalausfall. Betroffen waren neben Online-Zugänge auch das Telefonieren und Fernsehen.

Erst gegen Abend konnten einige Raesfelder wieder wie gewohnt im Internet surfen.

Laut Dirk Becker von der Service Group der Deutschen Telekom, wurde im Gemeindegebiet Raesfeld bei Erdarabeiten eine der Telekom Glasfaserleitungen durchtrennt. Der Verursacher sei laut Becker die Firma Finke, die im Auftrag der Gemeinde Raesfeld Rohre verlegt. Von der Störung seien mehr als 2.000 Kunden betroffen.

Die Instandsetzungsarbeiten liefen den ganzen Tag. Rund ein Drittel der Anschlüsse konnten bis 18 Uhr wiederhergestellt werden. Die Arbeiten laufen den ganzen Abend und die ganze Nacht weiter. „Wir hoffen, morgen alle Anschlüsse wiederhergestellt zu haben“, so Becker.

Damit die Kunden weiter erreichbar sind, können diese bei Kundenservice eine kostenlose Rufumleitung auf ihre Mobilfunkgeräte beantragen.

Der Service ist an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 330 1000 erreichbar. Sollte die Wartezeit zu hoch sein, können die Kunden auch einen Rückrufservice vereinbaren. Dieser wird beim Anruf im Sprachmenü automatisch angeboten. Die Kunden können das auch selbst machen: http://www.telekom.de/kundencenter.

Vorheriger ArtikelErinnerung an den Prinzen Moritz von Oranien
Nächster ArtikelBfB – Offenlage der Pläne der Weseler Firma Cremare
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen