Erinnerungen an das Schützenfest 1994

Im Rahmen des diesjährigen (2019) Schützenfestes wird auch das Silberkönigspaar Wolfgang Bohn und Astrid Hessing geehrt.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 2019-06-15_0.jpg
Die Thronpaare Wendi Scheffler/Carsten Behrens und Heike Kamps/Jens Ostermann-Schelleckes begleiteten 1994 das Königspaar Astrid Hessing/Wolfgang Bohn jun. gemeinsam mit dem Präsidenten Heinrich Hüfing (v.l.) zum Ehrenmal. Foto: Helmut Scheffler

Im Juni 1994 eröffnete König Albert Schulte das Königsschießen, an dem sich 129 Schützen beteiligten.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 1994.jpg

Beim 29. Schuss traf Wolfgang Bohn jun. mitten ins Schwarze. Das reichte für den Sieg. „Wir haben einen neuen König“, rief Oberst Lothar Ostermann-Schelleckes um 18.01 Uhr den wartenden Schützen zu. Während die Blaskapelle Rhedebrügge einen Tusch spielte, wurde der designierte König Wolfgang Bohn in die Höhe gehoben.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist 1994-Tanzen.jpg

Der 21-jährige Landmaschinenmechaniker vom Elsenberg ist ins Dammer Schützenbrauchtum bereits als Kind hineingewachsen. Seine Mutter regierte 1991 mit Helmut Lohmann die Dammer Schützenschar.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Juni-1994-Schützen-Damm.jpg

Sonntagnachmittag stellte König Wolfgang den Schützen und Besuchern seine Königin Astrid Hessing vor. Die Majestäten wurden unterstützt von den Thronpaaren Carsten Behrens/Wendi Scheffler und Jens Ostermann-Schelleckes/Heike Kamps. Foto: Helmut Scheffler

Vorheriger ArtikelIngo Wengel und Anke Rohe – Königspaar in Damm 2019
Nächster ArtikelIngo Wengel und Anke Rohe regieren nun in Damm
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen