RVR lädt zu Waldjugendspielen in die Üfter Mark ein

RVR Ruhr Grün lädt Schulklassen zu Waldjugendspielen in die Üfter Mark ein

Schermbeck (idr). Teamwork und Fingerspitzengefühl sind am Dienstag, 21. Juni, bei den Waldjugendspielen in Schermbeck gefragt, die der Eigenbetrieb Ruhr Grün des Regionalverbandes Ruhr (RVR) veranstaltet. Schülerinnen und Schüler zweier Schulen aus Schermbeck und Hünxe messen sich in unterschiedlichen Disziplinen rund um das Thema Wald.

Im Wettkampf gilt es, sowohl praktische Aufgaben zu lösen als auch Forst-Wissen unter Beweis zu stellen. Insgesamt muss der „Forst-Nachwuchs“ neun Stationen bewältigen. Welche Wildtiere hinterlassen im Wald welche Spuren? Und was fressen Rotwild, Rehwild und Schwarzwild überhaupt? Antworten auf Fragen wie diese gilt es gemeinsam zu finden. Auch auf Geschicklichkeit kommt es an: Auf dem Programm steht ein Hindernisparcour durch ein kleines Sumpfgebiet.

Ziel der Waldjugendspiele ist es, auf spielerische Art und Weise das Verständnis für die heimischen Ökosysteme zu schärfen. Durch den freundschaftlichen Wettstreit soll ein Anreiz zur intensiven Auseinandersetzung mit der Natur geschaffen werden. Erfahrene Forstpaten von RVR Ruhr Grün begleiten die Schulklassen durch den Wald und stehen als Ansprechpersonen für Neugierige bereit.

Vorheriger ArtikelKinder lernen Schermbecker Feuerwehr kennen
Nächster ArtikelSV Schermbeck U15 feiert Kreispokalsieg
celawie
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie