Schermbeck Bereits mit neun Jahren wurde die heute 26-jährige Rebecca Marsfeld (Foto) Mitglied des Schermbecker Stammes innerhalb Pfadfinderschaft St. Georg.

„Ich habe alle Stufen von den Wölflingen und den Jungpfadfindern über die Pfadfinder bis hin zu den Rovern durchlaufen und ich wollte immer schon Leiter werden“, stellt Rebecca Marsfeld in der Rückschau fest und ergänzt, „da meine damaligen Leiter wie ein Vorbild waren, stand für mich fest, dass ich auch einmal Leiter sein wollte.“

Im Jahre 2004 wurde die gebürtige Schermbeckerin Rebecca Marsfeld Leiterin der Wölflingsgruppe. Danach übernahm sie die Leitung des Jungpfadfindertrupps „Die kleinen Hexen“, die sie noch heute gemeinsam mit Annemarie Schüßler betreut. Zu den regelmäßigen Übungsstunden kam als besonders Highlight das zwölftägige Sommerlager im vergangenen Jahr. Schon jetzt freut sie sich auf das diesjährige Sommerlager im Brexbachtal. „Bis auf 2 Sommerlager bin ich immer mitgefahren. Im Sommerlager haben wir immer viel Spaß und hoffen auf eine hohe Teilnehmerzahl in diesem Jahr“, ermuntert Rebecca Marsfeld die Schermbecker Kinder, noch schnell Mitglied der Pfadfinderschaft St. Georg zu werden.

Die Arbeit mit jungen Menschen konnte Rebecca Marsfeld gut mit ihrem Berufswunsch verbinden. Derzeit durchläuft sie die Ausbildung zur Erzieherin am Paul-Spiegel Berufskolleg in Dorsten.

Zum Dienst für andere Menschen ist für Rebecca Marsfeld auch ein persönlicher Vorteil gekommen: „Mein Freundeskreis ist dort entstanden, den ich nicht mehr missen möchte. Ich bin mit Leib und Seele Pfadfinder und möchte dies auch weiterhin bleiben.“ H.Scheffler

Vorheriger Artikel4. Juni: Nächstes Netzwerkertreffen
Nächster ArtikelGahlener Fußballerinnen sind Meister
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen