Gahlener Farben beim Bundesnachwuchschampionat vertreten

Gahlen (pd). Oliver Mario Senf vom Reiterverein Lippe-Bruch Gahlen startete in diesem Jahr in der Team Rheinland Mannschaft beim Bundesnachwuchschampionat der Vielseitigkeit in Warendorf.

Der Gahlener Vielseitigkeitsreiter freute sich über einen von insgesamt fünf heißbegehrten Startplätzen in der Team Rheinland Mannschaft. Nachdem er die Dressur mit einer Wertnote von 7,6 beenden konnte, folgen im Springen und in der Geländeprüfung die Wertnoten 7,3 und 7,7.

Oliver Mario Senf
Oliver Mario Senf. Foto: Reitverein Gahlen

Mit diesen guten Leistungen trug Gahlens Oliver Mario Senf zum guten Teamergebnis des Team Rheinland bei, welches am Ende des Bundeswettkampfes auf einem großartigen zweiten Rang lag.

Emma Großblotekamp reiste zum Turnier nach Marl. Auf dem Hof Thier siegte sie in einer E-Dressur, während sie in einer weiteren E-Dressur auf Platz acht kam. Über einen weiteren achten Platz freute sich Emma Großblotekamp im E-Springen. Auf Rang drei rangierte sich das Gahlener Duo im E-Springen mit Geländehindernissen ein.

Der Springreiter Benedict Petersen zeigte im Verlauf der vergangenen Woche immer wieder ausgezeichnete Leistungen auf den verschiedenen Turnierplätzen.

Beim Junior Open in Nettetal erzielte Benedict Petersen im 82 Aktive umfassenden Starterfeld des M-Springen den neunten Rang. 

Bei den Kirchhellener Classics belegte der Gahlener Reiter mit Louisiana im M-Springen Rang vier. Während Louisiana eine krankheitsbedingte Auszeit nahm, platzierte er sich mit Chitaro im L-Springen in Dingden auf Rang fünf.


Auch Marie Petersen zeigte mit Chitaro gute Leistungen. Sie startete in Bedburg-Hau in einem Stilspringe ohne erlaubte Zeit und beendete dieses Springen mit einem guten dritten Platz.

Diesen dritten Rang erzielte Marie Petersen auch beim Springreiterwettbewerb in Hünxe. Außerdem durfte sich die Gahlener Reiterin über einen zehnten Platz im Stilspringen ohne erlaubte Zeit in Dingden freuen.

Beim Turnier in Hünxe-Drevenack erzielte die Nachwuchsreiterin mit Chitaro im Springreiterwettbewerb einen guten vierten Rang mit der Wertnote 7,3.

Marie Hüppe zeigte Wesel gute Leistungen und siegte souverän in einem Dressurreiterwettbewerb der Klasse L. Auch in Hünxe platzierte sich die Gahlenerin und belegte in einer L-Dressur mit Zaphino den vierten Rang.

Den neunten Platz in der L-Dressur erreichte Marie Hüppe in Alpen. Und auch beim heimischen Turnier in Gahlen belegte sie in einer Dressurreiterprüfung der Klasse L den dritten Platz.

Vorheriger ArtikelJubiläum – Zehn Jahre Bierbörse Dorsten
Nächster ArtikelRVR-Ranger im Einsatz – Positives Fazit
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen