Am letzten Samstag und Sonntag haben 262 Personen den neuen Pfarreirat durch ihre Unterschrift unter die Liste legitimiert und bekräftigt.

Bei der vergangenen Wahl vor vier Jahren waren es 227. Dies ist ein Zuwachs gegenüber 2016  von 45 Personen.

Ein sei ein erfreuliches Ergebnis, heißt es von Seiten der Kirche, welches sicher auch auf die neue Weise der Wahl zurückzuführen sei.

Zu den gewählten Mitgliedern,  Bärbel Baumeister, Maria Jöhren, Anneliese Keller, Roswitha Kölking, Bernd Platzköster, Sabrina Ribbekamp, Ulrich Strock, Josef Tempelmann, Marie-Theres Triptrap, Ellen Wehland und Christine Wolf gehören als sogenannte „geborene Mitglieder“ die Seelsorger Birgit Gerhards, KarL Haßlinghaus, Xavier Muppala und Klaus Honermann.
Bei der konstituierenden Sitzung am Mittwoch, 29.11. um 19.30 Uhr in der Bücherei wird der Vorsitz gewählt und beraten, ob noch jemand in den Pfarreirat berufen wird.

Vorheriger ArtikelWarum keine Minderheitenregierung?
Nächster ArtikelWake Up Call: Digitalisierung
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen