Nun wird es ab dem 20.2.2014 auch in Damm ein „Netzwerk 50 plus“ geben. Mit dieser Neugründung wird dann der letzte weiße Fleck auf der Karte im Kreis geschlossen sein.

Soziale Netzwerke sind modern und der Gedanke hinter diesen Netzwerken ist gut.

Daniel Renzel und Annette lland
Daniel Renzel und Annette Ulland

Die evangelische Kirchengemeinde Drevenack bietet eine Plattform für Menschen im Alter an, um Gleichgesinnte und Gleich-Interessierte zu finden. „Ein Hauptmotiv dieses Netzwerkes ist sicherlich auch der demografische Wandel, der auch gerade mit seinen Auswirkungen, sprich die Kinder ziehen weg, die Strukturen verändern sich, auch in ländlichen Gegenden keinen Halt macht. „Wir möchten mit dem Netzwerk 50 plus eine neue Möglichkeit schaffen, dass sich Leute treffen können und neue Dinge entstehen lassen“, so Annette Ulland, die gemeinsam mit Daniel Renzel, das neue „Netzwerk 50 plus“ in Drevenack leiten wird.

Der Trägerverein ist die evangelische Kirchengemeinde Drevenack. „Wir möchten keine Konkurrenz zu den Vereinen sein. Jeder der zu uns kommt, kann sich frei entscheiden, was, mit wem oder wo er etwas machen möchte“, räumte Annette Ulland hinzu.

Jede Idee ist den Netzwerkern willkommen. Hier aber nur einige Beispiele, die miteinander in geselliger Runde für Abwechslung sorgen könnten. Tanzen, Kegeln, Doppelkopf, Skat, Bowlen oder vielleicht einen Stammtisch gründen. „Uns ist aber wichtig, dass die Leute selber Ideen und eigene Anregungen mit bringen“, räumte Daniel Ulland ein. Darüber hinaus hoffen beide, dass das Potential von Wissen und Erfahrungen aus vielen Bereichen hier eingebracht und genutzt wird.

Die Evangelische Kirchengemeinde stellt den Treffpunkt, dass Organisatorische und die Räumlichkeiten im Jugendhaus Damm, im Gemeindehaus in Drevenack und im Lühlerheim/Freizeithaus zur Verfügung. Die Anwesenden sollen aber selber ihre Interessen formulieren und dadurch auch Gleichgesinnte finden. Alles weitere soll sich von selber durch das Engagement der Interessierten ergeben.

Die erste Zusammenkunft findet am Donnerstag, 20. Februar um 19 Uhr im Gemeindehaus in Drevenack statt. Mehr Informationen im Gemeindebüro von Mo. bis Fr. zwischen 9 und 11 Uhr unter Tel.: 02853-2674

 

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here