Motorrad war nicht zugelassen – Geschädigte PKW-Fahrerin sauer

Bei dem Unfall am Sonntag in Schermbeck-Bricht mit einem 29- jährigen Kradfahrer, wurde auch ein PKW beschädigt.

Nach ersten Aussagen der Polizei in Wesel entfernte sich der Motorradfahrer vom Unfallort, weil er angeblich unter Schock stand.

Auf Nachfrage bei der Polizei in Wesel und nach einem Hinweis der geschädigten PKW-Fahrerin, bestätigte die Polizei, dass das Motorrad nicht angemeldet war.

Ob letztendlich der verunfallte Kradfahrer, der nach seinem Entfernen von der Unfallstelle mit Hilfe eines Hubschrauber gesuchte wurde, selber gefahren ist, bleibt momentan noch dahin gestellt, aber es wird in diesem Fall weiter ermittelt.

Der Motorradfahrer verunglückte am Sonntag nach einem Überholmanöver auf der Weseler Straße.

 

Vorheriger ArtikelSiegerschleifen beim zweiten Start in der Klasse der Zweispänner
Nächster ArtikelKultig – 8. Ape-Treffen in der Widau
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie