„Von Null auf Fünf Km“ startet endlich wieder

Nachdem der Kurs 2020 abgebrochen werden musste und 2021 gar nicht erst gestartet ist, freut sich Kirsten Klein-Bösing endlich wieder Laufanfänger auf den 5km- Lauf des Volkslaufs der Leichtathletikabteilung des SV Schermbeck am 08.05.2022 vorzubereiten.

Der Start ist am Sonntag, den 13.02.2022 um 10:00Uhr am Rathausparkplatz an den Mühlenteichen in Schermbeck. Es wird dann immer sonntags um 10:00Uhr und mittwochs um 18:00Uhr trainiert. Es gelten die aktuellen Coronaregeln (derzeit 2G).

SV Schermbeck Laufen

Mit den Erfahrungen aus den letzten Jahren wendet sich Klein-Bösing besonders an diejenigen, die immer schon mal „was machen wollten“, den inneren Schweinehund nicht überwinden konnten oder sich einfach nicht getraut haben. Willkommen ist jeder zwischen 14 und 99 Jahren. Um sportliche Kleidung und geeignetes Schuhwerk wird gebeten. Für eine ausreichende Sicherheitsausstattung – Warnweste und Reflektorstreifen- ist dank freundlicher Unterstützung der Volksbank Schermbeck gesorgt. Jugendliche unter 18 Jahren sollten eine schriftliche Erlaubnis der Eltern mitbringen. Eine Mitgliedschaft im SV Schermbeck ist nicht notwendig- die Kosten betragen einmalig 15 €.

Aufgrund der starken Nachfrage in den vergangenen Jahren ist eine verbindliche Anmeldung per E-Mail an [email protected] oder per Spond App (Gruppencode YSDKJ) notwendig. Weitere Infos unter 0177-5765395 oder www.svs-leichtathletik.de.

Vorheriger ArtikelSchermbecker Versammlung erneut nicht angemeldet
Nächster ArtikelNaturheilkunde gegen Corona
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie