Vortrag der Verbraucherzentrale

Solarstrom für das Eigenheim hilft Energiekosten zu sparen und die Umwelt zu schonen, darüber hinaus kann der Strom auch ins Elektroauto geladen werden. Am 25.04.19 erklärt Energieberater Akke Wilmes der Verbraucherzentrale NRW, in der ehemaligen reformierten Kirche an der Burgstraße in Schermbeck von 18:00 –20:00 Uhr, wie die Sonne in den Tank kommt und was dabei zu beachten ist.

Von Fragen nach der angemessenen Anlagengröße und der richtigen Ladeleistung bis zu Kosten und Fördermöglichkeiten kommen dabei viele wichtige Punkte zur Sprache.

Der Vortrag richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger sowie interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer, die Solarstrom produzieren und nutzen wollen. Beim Bau einer neuen Photovoltaikanlage sollten sie die Möglichkeit der späteren Mitversorgung eines E-Autos auf jeden Fall mitbedenken. Wer auf ein Elektroauto umzusteigen möchte, bekommt wertvolle Tipps für die eigene Ladestation zu Hause. Die Technik hier stellt die Weichen für die Einbindung einer Solaranlage.

Der Eintritt ist frei um eine Anmeldung unter der Telefonnummer 02853/9100 wird gebeten. Im Anschluss an den Vortrag besteht Gelegenheit für individuelle Fragen. Der Vortrag ist Teil der Aktion „Sonne im Tank“.

Mehr Informationen dazu, einen Solarrechner und einen Veranstaltungskalender gibt es unter www.verbraucherzentrale.nrw/sonne-im-tank.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen