LINKE macht Druck: 38 Fragen zum Klimaschutz im Kreis Wesel

PR. 2015 legte die Verwaltung einen umfangreichen Bericht zum „Integrierten Klimaschutzkonzept“ für den Kreis Wesel vor. Vier Jahre später möchte DIE LINKE nun wissen, welche der dort vorgestellten Maßnahmen in Angriff genommen oder fortgeführt wurden und welche CO2-Einsparungen mittlerweile erreicht werden konnten. 38 Fragen zum Thema Klimaschutzkonzept soll die Verwaltung in der nächsten Sitzung des Umweltausschusses am 26. Juni daher beantworten.

Zu diesem Fragenkatalog erklärt der Vertreter der Fraktion DIE LINKE im Umweltausschuss des Weseler Kreistags, Roman Reisch:

„Im Kreis Wesel spielt Klimaschutz leider bei der Verwaltung eine größere Rolle als in der Politik. So wurden viele Vorschläge des Klimaschutzkonzepts von der Kreistagsmehrheit aus Grünen, FDP und CDU einfach ignoriert. Das muss sich ändern und die fridaysforfuture-Bewegung hilft ungemein dabei, den notwendigen Druck auf die Politik zu erzeugen. Unser umfangreicher Fragenkatalog dient als Grundlage dazu, noch in der Kreistagssitzung im Juli konkrete Beschlüsse zur Verstärkung des Klimaschutzes im Kreis Wesel zu ermöglichen. Klar ist dabei, dass selbst die Umsetzung aller im Klimaschutzkonzept vorgeschlagenen Maßnahmen noch unzureichend wäre. Der Klimaschutz muss eine wesentlich höhere Priorität erhalten.“

Vorheriger ArtikelKiesgewinnung wird neu justiert
Nächster Artikel13 Transporter in Schermbeck stillgelegt
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen