Am Donnerstag, 18. April 2019, wanderte Landrat Dr. Ansgar Müller mit rund 50 Wanderfreundinnen und –freunden unter dem Motto „Hünxe im Wandel der Zeit“ durch Hünxe.

(pd). Die Tour startete in Krudenburg. Hier begab sich Gästeführerin Edith Ostermann-Schelleckes vom Heimat- und Verkehrsverein Hünxe mit der Wandergruppe auf eine Zeitreise durch das ehemalige Lippe-Treidler- und Hafendorf.

Sie berichtete außerdem über die Herausforderungen des demographischen Wandels, dem die Krudenburger Dorfgemeinschaft mit vielfältigen Aktivitäten begegnet.
Nach der Dorftour führte die Wanderung durch die Lippeauen, zunächst zum Direktvermarktungsbetrieb Schulte-Drevenack. Hier informierten Petra und Dirk Buchmann die Teilnehmer*innen über die Hofgeschichte.

landrat Ansgar Müller Wanderung Hünxe
Landrat Dr. Ansgar Müller mit Naturführer Mike Dienstbier. Foto: Kreis Wesel

Nach einem Besuch des Hofladens ging es weiter durch das Waldgebiet der Drevenacker Dünen zum Landschaftlichen Höhepunkt der Tour, dem Naturschutzgebiet Loosenberge. Naturführer Mike Dienstbier erläuterte die Landschaftsentwicklung der Wacholderheide und die Besonderheiten der Naturschutzflächen.

Vom Naturschutzgebiet aus wanderte die Gruppe entlang der 1974 stillgelegten ehemaligen Bahntrasse Wesel – Haltern bis nach Drevenack. Für einen kleinen Mittagsimbiss hatte die Traditionsgaststätte „Alt Peddenberg“ eine Spargelsuppe vorbereitet. Nachbarschaftsberaterin Martina Renz stellte in der Wanderpause das Modellprojekt „Nachbarschaftsberatung“ vor. Ziel des Projektes ist, älteren oder kranken Menschen das selbstständige Wohnen im eigenen Zuhause möglichst lange zu ermöglichen.
In Drevenack trat die Gruppe schließlich den Rückweg nach Krudenburg an.

„Bei meiner diesjährigen Frühjahrs-Wanderung habe ich das Thema demographischer Wandel mit einem Naturerlebnis verbunden“, erklärte Landrat Dr. Ansgar Müller. „Gerade bei uns am Niederrhein treffen wir auf eine einzigartige, historisch gewachsene Kulturlandschaft und auf dörfliche Traditionen, die es zu erhalten gilt.“ Zum Abschluss dankte er allen Beteiligten und lud herzlich zur nächsten Gründonnerstagwanderung am 9. April 2020 ein.

Mitgewandert sind in diesem Jahr auch die stellvertretende Bürgermeisterin aus Hünxe, Ingrid Meyer, und der Vorsitzende des Niederrheinischen Berg- und Wanderfreunde e.V., Werner Gröll.

Eine Fotostrecke zur Wanderung wird in Kürze auf den Tourismusseiten der Homepage des Kreises Wesel unter www.kreis-wesel.de eingestellt.

Vorheriger ArtikelEin lehrreicher Aktionstag im Rüster Volksbank-Wald
Nächster Artikel36. Schermbecker Volks- und Straßenlauf
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen