Landrat begrüßt 17 neue Auszubildende

Landrat begrüßt 17 neue Auszubildende

Am Montag, 2. September, begrüßte Landrat Dr. Ansgar Müller, zusammen mit Ausbildungsleiterin Erika Klein und Vertretern des Personalrates, die 17 neuen Auszubildenden der Kreisverwaltung Wesel. Auch die Jugendvertretung, die Gleichstellungsstelle und die Schwerbehindertenvertretung hießen die neuen Kolleginnen und Kollegen herzlich willkommen in der Kreisverwaltung.

Der Landrat sagte dabei unter anderem: „Stellen Sie sich darauf ein, dass Sie nach Erreichen Ihres Ausbildungszieles während Ihres ganzen Lebens hinzulernen müssen, da die gesellschaftlichen, technischen und die wirtschaftlichen Entwicklungen immer Einfluss auf die Anforderungen an die einzelnen Berufe haben werden. Ich wünschte Ihnen viel Erfolg, aber auch viel Freude an der Ausbildung.“

p20107_neue_azubis_bei_der_kreisverwaltung_internet

Folgende Nachwuchskräfte nahmen ihren Dienst auf:

Vermessungstechniker: Jonathan Meimers (Moers)

Informatikkaufmann: Tim Niehnus (Hamminkeln)

Verwaltungsfachangestellte: Ina Abels-Vehns (Hamminkeln), Carina Bott (Dinslaken), Stefanie Dörken (Bocholt), Christine Hein (Viersen), Ramona Knötig (Dinslaken), Felix Knorth (Wesel), Patrick Laaks (Hamminkeln), Andreas Ludwiczak (Hamminkeln), Fabian Pyka (Rheinberg), Kübra Sagiroglu (Wesel), Claas Schulte-Bunert (Wesel), Timo Theisen (Wesel)

Inspektor-Anwärter/in: Nicole Götz (Xanten), Nicolas Keiten (Hamminkeln), Patrick Schenk (Rees)

Der Kreis bildet über Bedarf aus, das heißt, es gibt keine Übernahmeverpflichtung auf ein Dauerarbeitsverhältnis. Um jedoch nach Abschluss der Ausbildung ein Mindestmaß an Berufstätigkeitszeiten zu ermöglichen, erhalten die Auszubildenden im Anschluss einen Zeitarbeitsvertrag von 6 Monaten, bzw. bei einer vorgezogenen Abschlussprüfung aufgrund überdurchschnittlicher Leistungen einen Zeitarbeitsvertrag von 12 Monaten.

Zurzeit befinden sich insgesamt – inklusive der neuen Azubis – 55 Auszubildende in verschiedenen Ausbildungsberufen bei der Kreisverwaltung.

 

 

Vorheriger ArtikelDammer Türmer wollen „Bronco“ zähmen
Nächster ArtikelParkplatz an der Rettungswache
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Leserbrief mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe abzulehnen, zu kürzen und die Identität des Absenders zu überprüfen. Anonyme Briefe werden nicht veröffentlicht. Ihre Briefe richten Sie bitte an: info [at] heimatmedien.de Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Petra Bosse alias Celawie